Samstag, 15. Januar 2011

Kleidsam und schützend

Haare - in jedem Katzenhaushalt fallen sie in schöner Regelmäßigkeit nicht nur an, sondern vor allem aus! Zweimal im Jahr, während des Fellwechsels, oft in Mengen, bei denen sich der Katzenfreund unwillkürlich fragt, ob man "daraus" nicht noch etwas machen könne.

Dieselbe Frage haben sich auch Tierfreundinnen gestellt, deren große Leidenschaft die Welt der Wolle - vom Spinnen bis hin zum fertigen Objekt - ist, und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis die ersten von ihnen auf die Idee kamen, Katzenhaar zu feiner Wolle zu verspinnen und zu verarbeiten.

Ein interessantes und spannendes Thema, welches die vielfältigsten Gestaltungsmöglichkeiten in sich birgt, und welches ich auch weiterhin gespannt verfolgen werde!



Ausbeute der letzten 9 Monate von unseren Ragdolls:
18 g Zauberwesenhaar!


Interessante und empfehlenswerte Webseiten rund ums Spinnen:

- CAESCH
- WollPoldi
- Katzenwolle


Als Ergänzung - Hochwertiger Schmuck aus Tierhaar:

- Ihr Tier. Ihr Juwel!

Kommentare:

  1. Sehr interessant, aber für mich wäre solche Kleidung wohl der blanke Horror.
    Ich habe leider eine Katzenhaarallergie, weswegen ich meine Vierbeiner auch schweren Herzens abgeben musste.


    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Oh du Arme - DAS wäre mein schlimmster Albtraum! Furchtbar, dass du das durchmachen musstest!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas