Samstag, 8. Januar 2011

Raubtierfütterung



Fluffy Junior bekommt - da erst 6 Monate alt - seine Tagesfutterration auf drei Mahlzeiten verteilt. Akira, Shikoba und Gardili sehen natürlich überhaupt nicht ein, dass ausgerechnet der Kleinste im Bunde eine derartige Vorzugsbehandlung genießen darf und fordern vehement ihren Anteil ein. Um diese dritte Mahlzeit ein wenig abwechslungsreicher zu gestalten, lasse ich alle Zauberwesen mittags gemeinsam vom großen Teller speisen. Das bringt ihnen nicht nur Spaß, es stärkt auch gleichzeitig ihr Zusammengehörigkeitsgefühl. 

Klein, aber oho - Fluffy lässt sich nicht "die Butter vom Brot nehmen"!

Kommentare:

  1. Das sind ja oberköstliche Fotos!!!!!


    Ganz liebe Grüße
    Renate
    P. S.: Kannst du mir die mailen? Hochaufgelöst? (du weißt schon wofür...)

    AntwortenLöschen
  2. Das sind ja wirklich tolle Fotos :)

    Fluffy weiß sich bei den Großen durchzusetzen ;)

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
  3. DAS kann er sogar sehr gut! Der kleine Schelm wickelt alles und jeden um seine kleine Pfote ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas