Mittwoch, 19. Januar 2011

Schnattert deine Katze auch?

Kleines Schnattermäulchen Amani
Manchmal erlebt man in einem Katzen-haushalt, dass die feliden Bewohner beim Beobachten von unerreichbaren Beutetieren (aber auch Spielzeugen) damit beginnen, aufgeregt mit den Zähnen zu "klappern". Ab und zu hört sich dieses Klappern tatsächlich so an, als würde die Katze schnattern. Dieses etwas komisch anmutende Verhalten ist aber keineswegs ein lustiger Tick oder eine niedlich anzusehende Marotte, sondern imitiert tatsächlich den Tötungsbiss der Katzen. Dieser ist nämlich eine Abfolge von mehreren kurzen und schnellen Bissen, mit denen die Katze über ihre Eckzähne zu ergründen versucht, an welcher Stelle zwischen zwei Halswirbeln sie einen von ihnen platzieren muss, um diese dann - wie mit einem Keil - so weit auseinanderzutreiben, bis das Rückenmark reißt und das Beutetier stirbt.
 
Es zeigt sich an diesem Beispiel deutlich, dass eine Instinkthandlung nur einen ausreichend starken Reiz benötigt, um ausgelöst zu werden und mittels freiem Willen - nach dem Motto "die Katze muss doch wissen, dass sie den Vogel nicht zwischen den Zähnen hat" - nicht unterdrückt werden kann.

Kommentare:

  1. Felix Schnattern ist eher ein Quietschen :D

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
  2. Dazu fällt mir direkt ein Video ein *g*

    http://www.youtube.com/watch?v=I1qHVVbYG8Y

    Das erinnert mich immer an unsere/meine ehemaligen Vierpfotler :)

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Kimba schnattert sozusagen rund um die Uhr!^^ Und wenn ich ihr (ohne, dass eine Beute in Sicht ist) vorschnattere, schnattert sie fröhlich mit!
    Selena ist noch nicht lange bei uns, daher konnte ich dies noch nicht bei ihr beobachten.
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  4. Quietschendes Schnattern? Wie süß ist das denn? Oder hat Felix etwa etwas von einer rostigen Türangel *brrrrr*? ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Simon's Cat - immer wieder köstlich! Vor allem weil die Zauberwesen regelmäßig wegen der Geräusche vollkommen aus dem Häuschen sind! Gerade läuft Fluffy ganz aufgeregt hin und her, um die fremde Mietzekatze die er so deutlich hören, aber nicht sehen kann, aus seinem Revier zu verscheuchen - wenn er sie doch nur endlich finden könnte!

    Danke für den Link!

    Alles Liebe
    Anna

    P.S. Meine liebsten Videos sind übrigens Simon's Cat 'Cat Man Do' und 'Snow Business'

    http://www.youtube.com/watch?v=Tuf61OjvoPQ&feature=channel

    http://www.youtube.com/watch?v=w0ffwDYo00Q&feature=related

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nadine,
    schön dich zu lesen!

    DAS habe ich ja noch nie gehört! Eine Katze die schnattert, wenn man ihr etwas vorschnattert. Also deine Kimba schlägt sie alle! Großartig!

    Vielleicht wird Selena nie schnattern. Ich habe bei meinen Katzen im Laufe der Jahre auch nur bei Amani diese Phänomen beobachten können. Der war dann aber auch immer derart vom Jagdfieber gepackt, dass man ihn kaum noch bremsen konnte ^^

    Gibt es Neuigkeiten vom kleinen Herrn?

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Charly und Artos schnattern eigentlich recht häufig - Schuld dran sind die vielen Vögel in der Nachbarschaft. Charly macht das aber auch für Spinnen und Insekten ;)

    Bei den anderen beiden könnte ich mich nicht erinnern, dass sie das jemals gemacht haben...

    AntwortenLöschen
  8. Unsere Pfoten schnattern auch, wenn sie Beute sehen, die sie nicht erreichen können.
    Wir hatten mal einen Kater, der schaute den Spatzen zu wie sie sich paaren und das zwei Meter vor seiner Nase. Er gehorchte wie ein Hund und als ich ihm sagte er soll sitzen bleiben, blieb er sitzen und schnatterte was das Zeug hält bis die Spatzen weg waren.
    Snoozy konnte nicht richtig miauen. Wenn er was zu sagen hatte, tönte es wie eine Ente. Wir amüsierten uns immer, wenn er einen Vortrag hielt. :)

    Liebi Grüessli, Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Nicht ist schöner, als den unterschiedlichen Schnattereien unserer Schnurringer zu lauschen! Oft klingt es so komisch :) Mit Snoozy hattest du sicher viel Spaß!

    Da hattet ihr außerdem aber einen sehr feinen Kater, liebe Margrit! Lässt den Spätzlein ihr Vergnügen und begnügt sich damit, es lediglich zu kommentieren ;) Niedlich!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anna!
    Ja, so ist es wirklich: Mit Kimbi kann man wunderbar gemeinsam schnattern! Ist total süß und weckt den "Tiger" in ihr! *LOL*
    Selena taut ja erstmal auf, wer weiß, vielleicht schnattert auch sie irgendwann mal! ;-) Wenn nicht, auch nicht schlimm, denn Kimba schnattert für Zwei! *LOL*
    Welchem Herrn meinst Du?
    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Nadine,
    [und weckt den "Tiger" in ihr] Und in dir anscheinend auch *g* Vielleicht stimmt Selena schon bald in das allgemeine Chorgeschnatter mit ein ;) Spätestens dann solltest du ein Video davon veröffentlichen!

    Mit dem kleinen Herrn meine ich Old Sam. Mir tut es in der Seele weh, dass seine Leute ihn so im Stich gelassen haben!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anna,

    bisher gibt es leider keine Neuigkeiten von Old Sam. Mir tut der kleine Schatz auch unendlich leid. Sobald ich Näheres weiß, werde ich Dir Bescheid geben.

    Zum Geschnatter:
    Ja, es macht richtig Spaß, mit Kimbi zu schnattern! *LOL* Ich bin auch mal gespannt, ob Selena es noch "lernt".

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  13. Wir sagen dazu immer "unsere Mietzen kecken", weils sichs irgendwie so anhört ;) Ganz schlimm ist es, wenn draußen ein Eichkätzchen oder Vogel vorm Fenster auf und ab stolziert ;)

    AntwortenLöschen
  14. Guten Morgen liebe Raphaela,
    euer "kecken" gleicht unserem "keckern" - und es bedeutet wohl dasselbe. Ich habe diesen Begriff bisher immer nur mit Eichhörnchen in Verbindung gebracht. Aber - ich stimme dir zu - er beschreibt die Lautfolge der Katzen ebenfalls sehr treffend. Danke dir!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas