Dienstag, 11. Januar 2011

Geschnetzeltes nach Zauberwesen-Art

Man nehme Frischfleisch nach Wahl - die Zauberwesen lieben Pute - und schneide es in lange, schmale Streifen. Diese werden in siedendes Wasser gegeben und verbleiben dort so lange, bis sie durchgegart sind. Je nach Dicke der Streifen, dauert dieser Vorgang nur wenige Minuten. Anschließend werden sie herausgenommen und in Geflügelschmalz und Kräutern gewendet. Lauwarm serviert ist dieses schnell zubereitete Gericht der reinste Gaumenschmaus für Katzenmäulchen und steht auf der Lieblingsspeiseliste der Zauberwesen natürlich ganz weit oben!




Statt Schmalz kann Fit-BARF Futter-Öl aber auch mal Raps- oder Distelöl verwendet werden. Kräuter bekommen die Zauberwesen täglich und zwar Fit-BARF Sensitiv.

Beide Produkte bekommt ihr hier derzeit am günstigsten. 

 
Weitere Informationen zu diesem Thema findet ihr auf unserer HP! 

Kommentare:

  1. Schade, dass unsere grauen Damen so gar nicht auf Öl stehen. Bei Herrn Katze war das anders, der mochte auch ab und an etwas Butter.
    Aber Katzen sind eben Persönlichkeiten mit ganz unterschiedlichen Vorlieben. Unsere Maus mag am Liebsten ungewürztes Fleisch von der heißen Platte (Stein). Aber meist nur 3 bis 5 Probierhappen ohne irgendetwas dazu. Und leider ist Allegra eine richtige Fastfoodkatze der Futterindustrie. Kein Wunder, dass sie noch vor ihrem 9 Geburstag Diabetes bekam ...
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Silke,
    versuche es wirklich mal mit dem Fit-BARF Futter-Öl, denn es ist nicht nur wertvoll, sondern auch geschmacksneutral. Was den Geruch anbelangt, ist der so fein, dass er vom Futtergeruch überdeckt wird. Ich gebe dir vorsichtshalber noch einmal der Link für weitere Informationen: http://www.cdvet-shop.com/cdVet_Fit-Barf_Futter-Oel_500_ml.html

    Sollten deine Schnurrnasen Fisch mögen, dann kannst du diesem 1x pro Woche den Inhalt einer Kapsel Lachsöl untermischen. ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht und verwende ein Produkt, welches 1000 mg Lachsöl und 12 mg Vitamin E enthält.

    Vielleicht möchtest du es ja auch noch einmal mit einer Futterumstellung versuchen? Mir hat immer das Vorgehen in "Babyschritten" geholfen. Nachzulesen auf unserer Ernährungsseite (http://www.zauberwesen.eu/Ernaehrung.htm). Viel Erfolg!

    Ich wünsche dir und deinen grauen Damen ;) ein wunderschönes Wochenende!

    Knuddler und Krauler
    und liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anna,
    danke für Deine Tipps. Das Hauptproblem bei beiden ist das ölige am Öl. Maus scheint das ölige Gefühl auf der Zunge unangenehm zu finden. Jedenfalls geht die kleine Zunge danach ziemlich genervt hin und her.
    Und Allegra ist ein ganz besonderer Fall. Im Moment experimentieren wir lieber mit unserem Verhalten und den Insulin-Spritzintervallen = mehr als 12 Stunden. Es scheint sich positiv auf ihr Wohlbefinden auszuwirken. Und das ist uns viel wichtiger als ein paar Monate oder auch Jahre, die sie in dem sonst so trägen Zustand länger verharren würde. Diabetes ist eben sehr individuell. Und hängt neben der Katzenpersönlichkeit auch stark vom Pflegepersonal ab ...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Silke,
    ich stimme dir zu, dass Diabetes sehr individuell verläuft. Außerdem finde ich es wichtig (und daher auch vollkommen okay), dass ihr Prioritäten setzt!

    Ihr werdet eure schnurrigen Damen ganz bestimmt sehr gut mit allem versorgen und ich wünsche euch allzeit ein gutes Händchen bei der Wahl eurer Mittel!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas