Montag, 28. Februar 2011

Der Junge und der Seestern

Viele von euch kennen die nachfolgende Geschichte vielleicht schon. Wegen der in ihr verborgenen tiefen Weisheit veröffentliche ich sie hier aber trotzdem, denn sie muntert mich jedesmal auf und lässt mich optimistisch nach vorn schauen, wenn ich einmal den Kopf hängen lasse, weil ich denke, dass ich mit meinem Tun und Handeln eh nichts bewirke ;)


Der Junge und der Seestern

Es war einmal ein weiser Mann, der die Angewohnheit hatte, sich ans Meer zu setzen, um dort zu schreiben. Für gewöhnlich ging er zunächst den Strand entlang, bevor er mit seiner Arbeit begann. Eines Tages, als er wieder einmal am Meeresufer entlang ging, sah er in einiger Entfernung einen Menschen, der sich wie ein Tänzer zu bewegen schien.  Er lächelte bei dem Gedanken, dass dort jemand anscheinend den Tag betanzte und beschleunigte seine Schritte. Als er näher kam, entdeckte er, dass es ein junger Mann war, der gar nicht tanzte, sondern sich bückte, um etwas aufzuheben, um es dann sanft in das Meer zu werfen.

Sonntag, 27. Februar 2011

Nebelgeist der Berge - der Schneeleopard (Uncia uncia)

Vergrößerung per Mausklick

Dieses Wahnsinnsfoto hat Heike geschossen und mir damit eine riesige Freude bereitet. Ihr wisst ja, Schneeleoparden sind "meine" Katzen! Durchstreift Heike mit ihrer Kamera keine wilden Regionen, betreibt sie mit großer Liebe eines der schönsten Blogs: Pashieno's Welt. Schaut unbedingt mal vorbei! Möchtet ihr direkt zu weiteren Schneeleoparden-Fotos von ihr geleitet werden, dann geht das ganz fix mit nur einem Klick.

Fluffy Junior - Monochrome 2

Vergrößerung per Mausklick

AAPzM #8

8. Runde des Paradalis-Projekts!

 Das H-Wort lautet:
 "Hitzewallungen" und stammt von Bonafilia




"Hitzewallungen"? Hitzewallungen finde ich gut!

 
 Vergrößerung per Mausklick möglich

Samstag, 26. Februar 2011

Home

'HOME' – ist eine Ode an unseren Planeten und sein zerbrechliches Gleichgewicht. Mit Bildern aus der Vogelperspektive nimmt uns Yann Arthus-Bertrand mit auf seine Reise rund um die Welt in über 50 Länder und gewährt uns damit einen bisher unveröffentlichten Blick auf unsere Erde, damit wir sie von - oben betrachtend - besser verstehen können.


EIN WELTEREIGNIS

" 'HOME' ist nicht nur ein Film, sondern auch ein Weltereignis: Zum ersten Mal in der Geschichte wird ein Spielfilm gleichzeitig in über 50 Ländern gezeigt. Als symbolisches Datum wurde der 5. Juni 2009, der Weltumwelttag, ausgewählt für diese simultane – und größtenteils kostenlose – Uraufführung in allen Medien: Kino, Fernsehen, DVD und Youtube. Ziel des Regisseurs Yann Arthus-Bertrand, des Produzenten Luc Besson und des Präsidenten des PPR-Konzerns François-Henri Pinault als offizieller Unterstützer des Films ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und uns alle davon zu überzeugen, dass wir jeder Verantwortung für diesen Planeten tragen". www.filmefuerdieerde.ch


Kurz nach der Veröffentlichung dieses wunderbaren Films verbreitete er sich wie ein Lauffeuer rund um unseren Paneten und löste große Begeisterungsstürme aus. Ich kenne niemanden, der sich von den einzigartigen Aufnahmen nicht berührt gezeigt hat und hoffe, dass es euch - sofern ihr ihn noch nicht kennen solltet - ebenso ergehen wird! Wer diese Bilder einmal gesehen hat, versteht, warum es sich lohnt, sich für den Erhalt unseres Heimatplaneten und seiner Bewohner einzusetzen, aber auch, wie wichtig es ist, denn neben unnachahmlicher Schönheit zeigt dieser Film auch das erschreckende Ausmaß der Zerstörung unserer Erde!

Danke Yann Arthus-Bertrand, EuropaCorp (Unternehmen von Luc Besson), Elzévir Films und PPR. Ihr habt dieses einmalige Kunstwerk möglich gemacht und gezeigt, dass kommerziell ausgerichtete Unternehmen wie die eurigen zu Großem befähigt sind, auch wenn sie einmal nicht profitorientiert arbeiten!


Auf dem Kanal von  "Home-Projekt" auf Youtube ist der Film in verschiedenen Sprachen hinterlegt. Zusätzlich erhaltet ihr viele Informationen rund um seine Entstehung. Mit diesem Link, wechselt ihr gleich zur Version mit deutschem Untertitel.

Ich wünsche euch viel Vergnügen und hoffe, dass euch die gezeigten Bilder und Szenen staunen lassen! 

Freitag, 25. Februar 2011

"Impfen oder nicht impfen?" - das ist keine Frage!

Da die Unsicherheiten zu Fragen wie "Sollte nachgeimpft werden?" - "Wenn ja, wie oft und wann?" und "Welche Impfstoffe sind sinnvoll?" groß sind, möchte ich auf den Ratgeber von Monika Peichl aufmerksam machen.

Dieses Buch sollte in keiner Katzenbibliothek fehlen!

Per Bildklick erhaltet ihr nähere Informationen auf der Seite von Buchpreis 24.de.



Nachtrag: 2016 ist eine Aktualisierung von Monika Peichl erschienen. Sie trägt den Titel "Katzen impfen - Der kritische Ratgeber". Wer sich für meine Rezension interessiert, findet sie hier (die Seite wird in einem neuen Fenster angezeigt).

Mittwoch, 23. Februar 2011

Tierhandel in "Zoo"-Geschäften stoppen!

Schon 2008 habe ich, neben vielen anderen Tierschützern, diverse Aufrufe auf unseren Seiten gestartet, damit der Tierhandel in Geschäften endlich verboten wird. Besonderen Unmut, um es einmal vorsichtig zu formulieren, hat dabei ein Tierhändler in mir ausgelöst: Norbert Zajac. In seinem Geschäft in Duisburg wurden/werden z.B. Faultiere, Affen, Präriehunde, Chinchillas, Präriehunde, Frettchen, Minischweine, Reptilien, exotische Fische und seit einigen Jahren Katzen verkauft. Das Glasaquarium in welchem die Katzen eingesperrt sind, wurde von der Firma Gimborn gesponsert. Es versteht sich von selbst, dass ich, seitdem mir dies bekannt ist, keine Produkte (z.B. Gimpet) dieses Unternehmens mehr kaufe.

"Nulltoleranz für Gentechnik!" - Das Ergebnis

Vergrößerung per Mausklick

Wiki für Katzen

Die Adresse für alle Katzenfreunde, die ihr Wissen gern mit anderen Katzenbegeisterten teilen wollen: katzen-lexikon.de - Das große Nachschlagewerk zum Thema Katzen!


Dienstag, 22. Februar 2011

Die gute Tat des Tages und ihre Folgen

Erinnert ihr euch? Ende Januar erhielt ich von Zooplus irrtümlich einen Mantel für Hunde und wollte diesen einem Tierheim zukommen lassen. (Post noch einmal lesen)

Gute Besserung, Matz!
Die Schutzgötter der Hunde müssen ihre Finger im Spiel gehabt haben, als sie den Mantel auf Reisen schickten, denn schlussendlich ist er, nach diversen Umwegen, bei einem älteren Schäferhundmix gelandet, dem - wegen eines umfangreichen operativen Eingriffs - sein Fell, sowohl am Rücken, als auch am Bauch, abrasiert werden musste. Dieser arme Matz hätte in den folgenden Wochen, wegen der anhaltenden Kälte und seines schlechten Allgemeinzustandes, nicht ohne einen entsprechenden Schutz ins Freie gehen können. Ich kann mir daher keinen besseren Träger, dieses ganz besonderen Mantels, als ihn vorstellen! Die knuffige Fellnase lebt übrigens gute 80 km von uns entfernt in einem winzigen Tierheim. Um dorthin zu gelangen, ist der Mantel durch drei Bundesländer gereist und hat dabei rund 325 km zurückgelegt. Wie gesagt, die Schutzgötter der Hunde müssen ihre Finger dabei im Spiel gehabt haben!



Ich danke allen Beteiligten, besonders der lieben Maike,
für ihre wundervolle Unterstützung! Danke!!

Montag, 21. Februar 2011

Fuga del gato


Inspirierte wurde Domenico Scarlatti zu diesem eigenwilligen Fugenthema durch eine über die Tastatur seines Cembalos laufende Katze. Diese Sonata gehört - verständlicherweise - zu seinen bekanntesten Kompositionen.

Liebe Mizi B. - wäre dieses kleine Kunstwerk nicht auch ganz wunderbar für deinen Katzenabend geeignet?

Sonntag, 20. Februar 2011

AAPzM #7

7. Runde des Paradalis-Projekts!

 Die Aussage der siebten Woche lautet:
 "Gans(z) oder gar nicht"
 und stammt von Paradalis selbst



Also Jungs ...
  

 entweder ganz

 

 oder gar nicht! 


... brrrrrrriiiiuuuu ...

Japan - Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Neuester Trend in Japan - Kaffee mit Katze! Das gleichnamige Video ist auf Clipfish.de zu sehen. Viel Spaß dabei!

Dazu ein persönlicher Bericht von Sarah (leider nur auf English)
und ein Kommentar auf "sueddeutsche.de" 
  

Samstag, 19. Februar 2011

Wörter wie Schwerter

Katzen, Hunden, Schweinen und Eseln - um nur einige wenige zu nennen - werden häufig Eigenschaften wie hinterlistig, unterwürfig, schmutzig und störrisch zugeschrieben. Manch ein Zeitgenosse stellt, um einen Artgenossen zu entmenschlichen und zu beleidigen, daher gern einen Vergleich zwischen ihm und einem dieser Tiere her. Ein zweischneidiges Schwert - wie ich meine - dessen er oder sie sich da bedient. Die Beleidigung des Menschen steht dabei zunächst ganz offensichtlich im Vordergrund, aber nach einem Moment des Nachdenkens wird bewusst, dass gleichzeitig ein vollkommen unbeteiligtes Lebewesen ebenfalls erheblich verunglimpft wird und es stellt sich die Frage nach dem "Warum"!

Liebgard - Monochrome 1

Bücher und Katzen - mein ganzes Glück!

Vergrößerung per Mausklick

Freitag, 18. Februar 2011

Katzenmusik-Walzer op.67 von Philipp Fahrbach Vater

So schön kann Katzenmusik sein! Zumindest wenn es sich um den Katzenmusik-Walzer op.67 von Philipp Fahrbach handelt >^._.^<
 


Interpreten: Wiener Biedermeier Solisten: Hans Grötzer 1.Vl, Jan Eckhard 2.Vl, Wolfgang Jelinek Vla, Mario Schott-Zierotin Kb, Peter Totzauer perc, Gerlinde Jelinek, Susanne Laub, Halina Piskorsky sopran.

Dienstag, 15. Februar 2011

Nulltoleranz für Gentechnik!

Vergrößern durch Mausklick
Gerade erreichte mich der nebenstehend Aufruf von "Campact!", welchen ich gern an euch, mit der dringenden Bitte um Unterzeichnung des Appells, weiterreichen möchte.

Ist erst die Tiernahrung genverseucht, gibt es keinen Grund mehr, genetisch veränderte Lebensmittel zu verbieten. Hier wird eine Schleuse geöffnet, die sich nie mehr schließen wird!

Appell unterzeichnen

"Wer oder was ist Campact!" - "5-Minuten-Info"

Nebelgeist der Berge - der Schneeleopard (Uncia uncia)

Der Schneeleopard, auch Irbis genannt, übt seit meiner Kindheit eine besonders starke, und bis heute ungebrochene Faszination auf mich aus. Ebenso wie der Tiger, stehen leider aber auch diese prachtvollen Geschöpfe kurz vor ihrer Ausrottung ... In Kirgisistan, so letzte Schätzungen, leben derzeit nur noch rund 260 Tiere.

Überall im Verbreitungsgebiet der Schneeleoparden spielen sich die hinlänglich bekannten Szenarien ab, welche entstehen, wenn Mensch und Tier gezwungen werden, eine Umwelt zu teilen, in welcher zumeist das Tier zuerst gelebt hat, der Mensch jedoch Ansprüche darauf erhebt. Dringen Menschen  in so einen Lebensraum ein, beanspruchen sie ihn normalerweise ausschließlich für sich und töten alles dort lebende, sofern es nicht anderweitig (aus)genutzt werden kann. Im Falle der Schneeleoparden ist es die Gier auf Pelz und Knochen, deren Verkauf das schnelle Geld verspricht, aber auch die Furcht der Hirten, um den Bestand ihrer Herden. Zum Schutz dieser wundervollen Tiere hat der NABU daher schon 1999 in Kirgisistan ein Projekt ins Leben gerufen, auf welches ich euch gern aufmerksam machen möchte. Sobald ihr eines der der beiden Banner anklickt, werdet ihr auf die Seite dieses Artenschutzprojektes geleitet, wo ihr euch umfassend über die Tätigkeit des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) informieren könnt.

Zu meiner großen Freude habe ich in der Blogwelt Katzenfreundinnen entdeckt, die sich ebenfalls für den Schneeleoparden begeistern:

Jessica hat in ihrem Blog "Katzenkorb" einen Artikel veröffentlicht, welcher mir, allein schon wegen der tollen Fotos, besonders gut gefällt, und auf den ich im Dezember 2010 gestoßen bin. 

Silke hat auf "Pashieno's Welt" nach dem Besuch des Nürnberger Tiergartens eine Fotostrecke mit wunderschönen und ausdrucksstarken Fotos veröffentlicht, in der auch die Aufnahme eines adulten Schneeleoparden mit Nachwuchs enthalten ist - einfach traumhaft!

Der Besuch beider Blogs lohnt sich übrigens nicht nur wegen der vorgenannten Tipps! Ihr solltet jedoch genügend Zeit einplanen, denn die werdet ihr dort beim Herumstöbern sicher aus den Augen verlieren ;)

Apropos Zeit: Bitte nehmt euch die Zeit, euch diesen ganz besonderen Lebewesen zu nähern. Ich bin sicher, es wird keine vergeudete sein!  

Herzlichen Dank für euer Interesse! 



  
Weitere Links zu diesem Thema:

WWF - Schneeleopard (Uncia uncia) - Snow Leopard Conservancy - Zum Kenntnisstand des Schneeleoparden (Dissertation) -
The IUCN Red List - Der Schneeleopard

Habt ihr ebenfalls über Schneeleoparden geschrieben oder habt ihr sie fotografiert, dann meldet euch doch bitte, damit ich eure Seiten ebenfalls verlinken kann. Danke! 

Montag, 14. Februar 2011

Persönliche Avatare bieten die Möglichkeit ein kleines bisschen von sich zu zeigen, ohne zuviel preiszugeben. Auf "Face Your Manga" ist so ein persönliches Bildchen in Nullkommanichts erstellt und vielseitig einsetzbar. 

Wenn ihr es gleich einmal ausprobieren möchtet, hier ist der Link. 

Signature tags (Sigtags) sind häufig ebenfalls geeignet, als Avatare oder Profilbilder eingesetzt zu werden. Diese wunderbaren Kunstwerke sind immer thematisch inspiriert und werden zudem auf Wunsch personalisiert. Meine Sigtags kaufe ich am liebsten bei Antoinette (at sparky's) oder bei Caroline (Cosmic Handmade). 
                                                 

Lichtgestalt II

Vergrößerung per Mausklick

Zum Valentinstag

 


Das Bärchen hält für euch eine kleine Überraschung parat, mit der wir ein wenig Magie in euren heutigen Tag bringen möchten. Klickt einfach mal auf sein Beutelchen.
Wir wünschen allen unseren Lesern und lieben Zauberwesen-Freunden, einen wunderschönen Valentinstag!  

Alles Liebe und viel Vergnügen mit der Bärchenpost!
Anna & die Zauberwesen


Sonntag, 13. Februar 2011

AAPzM #6

6. Runde des Paradalis-Projekts!

Die Aussage der sechsten Woche lautet:
"Fauler Zauber"
und stammt von Mohrle




Kein "Fauler Zauber" -


sondern "Magischer Photoshop"! 


Vergrößerung per  Mausklick

Samstag, 12. Februar 2011

Naturschutz - Menschenschutz

Apropos Naturschutz  ... Warum der nicht funktioniert, oder jemals funktionieren wird (wenn wir nicht allmählich umdenken), zeigt sehr eindrucksvoll unser Umgang mit Mitmenschen wie Amy Winehouse ... Wer es nicht glaubt, schaut sich den Clip von Mark Ronson an. Statt der Protagonistin werden Zuschauerinnen aus dem Publikum gezeigt. Die sind eben schöner und sehen gesünder aus, als die Künstlerin selbst ... Und wer schert sich darum, warum Amy Drogen nimmt oder nicht? Oder warum ihr Management sie immer wieder auf die Bühnen treibt, statt sich um ihr Wohlergehen zu kümmern ... Hauptsache die Geldmaschine läuft und läuft und läuft ... Arme Amy! Arme Menschheit!

Bitte bei den Kommentaren weiterlesen.

Freitag, 11. Februar 2011

Zeitlupe

Für die Eleganz der Katzen kann ich mich immer wieder begeistern!

Dieses Video solltet ihr euch unbedingt im Vollbild (full screen) ansehen.

Donnerstag, 10. Februar 2011

Krone der Schöpfung

Ich betrachte mich nicht als Krone der Schöpfung, und Tiere und Pflanzen nicht als "Dinge" (welche ich nach Gutdenken in Nutz- oder Schädlingswesen einteilen darf), sondern sehe uns als gleichberechtigte Lebensformen, welche sich denselben Planeten teilen. Jedes Wesen hat seinen Wert und seine Bestimmung im Lebenskreislauf. Nicht mehr, nicht weniger.

Graue Gartenwanze (Rhaphigaster nebulosa)

Vergrößerung per Mausklick 

Mittwoch, 9. Februar 2011

Lichtgestalt I

Vergrößerung per Mausklick
Auf Animal Planet habe ich ein kleines - aber sehr informatives - Video über die Ragdoll gefunden. Viel Spaß beim Ansehen!

Dienstag, 8. Februar 2011

Graphic Art


Diese wunderschöne Grafik stammt von einer ganz besonderen Künstlerin - Antoinette. Im Laufe der Zeit habe ich, zu meiner größten Freude, schon einige von ihren kleine Kunstwerken auf unserer Homepage veröffentlichen dürfen und werde dies von nun an auch ab und zu hier tun. Wer mehr über Antoinette und ihre künstlerischen Aktivitäten erfahren möchte, findet auf den folgenden Seiten vielfältige Informtionen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Stöbern!

http://atsparkys.com/
http://www.atsparkys.com/wordpress/ 
http://www.greetingcarduniverse.com/atsparkys
http://dschristmasaroundtheworld.blogspot.com/  
(schon mal vormerken)

Montag, 7. Februar 2011

Kater OLD SAM hat ein Zuhause gefunden!


Ist das schöööön!

Ich wünsche dem kleinen Herrn noch viel wunderbare Jahre in seinem neuen Zuhause und danke seinen zukünftigen Bauchkraulern - wenn auch unbekannterweise - von ganzem Herzen für ihr liebevolles Engagement! Alles Gute für dich kleiner Herr!!

Sonntag, 6. Februar 2011

AAPzM #5

5. Runde des Paradalis-Projekts!

Die Aussage der fünften Woche lautet:
"Es war einmal ..."
und stammt von Familie Herzlichchaotisch 


"Es war einmal ..." 

© B. Biermann
... vor ziemlich genau 15 Jahren, als ich im Internet das Bild einer blauäugigen Katze entdeckte, die ungefähr so gezeichnet war wie Joey rechts auf dem Foto. "Wow!", dachte ich bei mir, "was für eine Prachtschönheit! Fragt sich nur, welcher Rasse dieser Liebreiz in Katzengestalt angehört ..."  Es stellte sich schnell heraus, dass es sich um eine Ragdoll handelte und so begab ich mich auf die Webseiten einiger Züchter, um mehr zu erfahren. Was ich dort las, war viel zu gut um wirklich wahr sein zu können.

Nach einigen Jahren, ich träumte immer noch von einer eigenen Ragdoll, beschloss ich, einer Züchterin einen Besuch abzustatten. Dieser “Nur-mal-gucken-und-informieren-Besuch” endete damit, dass Akira und Shikoba bei uns einzogen. Drei Monate später folgte ihnen Amani und nach weiteren zehn Monaten unser Fräulein Liebreiz, die Gardi. Fluffy Junior, unser Babyli, zog als letztes Zauberwesen 2010 hinterher. 

Innerhalb der ersten Monate unseres Zusammenlebens entstanden recht schnell hunderte von Fotos und so keimte in mir der Wunsch auf, ihnen einen passenden Rahmen zu geben. Im Grunde gaben also die drei Jungs den Anstoß für unsere Homepage, welche ich 2006 entwarf, und dieses, Ende 2010, erstellte Blog.
  
Im Laufe der vergangenen fünf Jahre entwickelten sich so ungeahnte Fähig- und Fertigkeiten, tolle Kontakte und sogar tiefe Freundschaften! Ohne unsere Fellnasen hätte es in unserem Leben sicher nie diese Fülle magischer Momente und Begegnungen gegeben! Und genau deshalb sind Akira, Shikoba, Amani, Gardi und Fluffy Junior für uns die Zauberwesen, mit denen wir - hoffentlich - noch viele wunderbare Jahre voller magischer Momente des Vertrauens und der Zuneigung erleben dürfen!


Samstag, 5. Februar 2011

Katzen brauchen viel Musik ...

 ...  und die Zauberwesen bilden da keine Ausnahme! Ihr Herz schlägt  - zu meinem ganz besonderen Vergnügen - für Soul, Jazz und Blues. Ihr absoluter Favorit ist dabei "Can't Help Lovin' Dat Man", interpretiert von Billie Holiday (Greatest Hits, 1967 - unbedingt anhören!!!). Sie lieben aber z.B. auch Dinah Washington, Nina Simone, Sarah Vaughan, Vikki Carr und Nat King Cole ;)  Leider können wir kein Video der vorgenannten Interpreten hier einstellen (versucht mal auf YouTube "Can't Help Lovin' Dat Man" von Billie Holiday zu hören ...). Wir haben aber eine ganz besondere Band engagieren können, die diese Misere mehr als wett macht ... Sie bedarf keiner weiteren Vorstellung, denn jeder kennt sie aus Walt Disneys "Aristocats"! Gebt einen kräftigen Applaus für "Scat Cat And His Gang" ...


 


Donnerstag, 3. Februar 2011

Shikoba - Monochrome 1

 
 Vergrößerung per Mausklick

Oh wie ich dieses Bild liebe!

Kartons stehen bei uns hoch im Kurs!

Sind eure Katzen auch Karton-Fetischisten? Die Zauberwesen sind es! Ob klein, ob groß - jedes einzelne von ihnen hat ein ganz besonderes Faible für diesen, uns so alltäglichen erscheinenden, Werkstoff. Tage, an denen unsere umfangreichen Futter- und Streubestellungen geliefert werden, sind daher auch ganz besonders aufregende Tage für Akira, Shikoba, Gardili und Fluffy Junior. 

Gardi platzt gleich vor Glück!
Kaum stehen alle Kartons auf dem Boden, nimmt jede Schnurrnase auch sogleich einen von ihnen in Besitz, wobei sie allerdings zunächst nur auf ihnen sitzen - und zwar stolz wie Oskar, als hätten sie eine tatsächliche und überaus wichtige Eroberung gemacht! Dann, nach einigen Augenblicken, werden die Pappboxen ausgiebig und von allen Seiten beschnüffelt. Schließlich werden die Plätze getauscht und das Ritual beginnt von vorn.

Sind alle Kartons von allen ausreichend begutachtet worden, schauen mich vier strahlende Augenpaare erwartungsvoll an. "Los, mach auf!", scheinen sie zu sagen und ihr Wunsch ist mir natürlich Befehl!

Es ist jedoch nicht der Inhalt an den sie herankommen möchten, sondern der innere Raum ihrer Kartons. Sind diese endlich geleert, werden sie auch sogleich besetzt, oder sollte ich sagen, stürmisch erobert?! Wie auch immer, ist es geschafft, dann liegt ein jedes Zauberwesen - sich wohlig rekelnd - in "seiner" Box und schnurrt dermaßen laut, als wolle es so seiner übergroßen Freude Ausdruck verleihen. Vielleicht ist es auch tatsächlich so, denn in meinen Ohren klingt dieses Schnurren oft wie ansteckendes Gelächter und wenn ich es höre, wird mir ganz warm ums Herz und ich stimme mit ein ;) Zu lachen, nicht zu schnurren! Obwohl, manchmal schnurre ich auch mit den Zauberwesen. Aber das ist eine ganz andere Geschichte!



Vergrößerung per Mausklick

Mittwoch, 2. Februar 2011

Katzen sind die geborenen Schatzsucher

Was liegt also näher, als ihnen eine "Schatzinsel" zu basteln? Ein Klick auf das Bild öffnet die Seite unserer Homepage, auf der sich die Bildanleitung befindet. Viel Spaß beim Nachbau!

Rabenzickes Bauernbrot

Bauernbrot mit Saatenmischung
Rabenzicke hat auf ihrem Blog neulich ein Rezept für ein Bauernbrot veröffentlicht, welches ich so gut finde, dass ich unsere Leser gern darauf aufmerksam machen möchte. Es ist einfach in der Zubereitung, schnell gebacken und schmeckt köstlich. Inzwischen habe ich das Bauernbrot schon einige Male gebacken, und finde, dass es besser schmeckt, wenn man es ein wenig ruhen lässt, und es erst am zweiten oder dritten Tag anschneidet. Warten lohnt sich also, auch wenn's schwerfällt ...

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen! 

Dienstag, 1. Februar 2011

Fluffy Junior - Monochrome 1

Vergrößerung per Mausklick