Samstag, 26. Februar 2011

Home

'HOME' – ist eine Ode an unseren Planeten und sein zerbrechliches Gleichgewicht. Mit Bildern aus der Vogelperspektive nimmt uns Yann Arthus-Bertrand mit auf seine Reise rund um die Welt in über 50 Länder und gewährt uns damit einen bisher unveröffentlichten Blick auf unsere Erde, damit wir sie von - oben betrachtend - besser verstehen können.


EIN WELTEREIGNIS

" 'HOME' ist nicht nur ein Film, sondern auch ein Weltereignis: Zum ersten Mal in der Geschichte wird ein Spielfilm gleichzeitig in über 50 Ländern gezeigt. Als symbolisches Datum wurde der 5. Juni 2009, der Weltumwelttag, ausgewählt für diese simultane – und größtenteils kostenlose – Uraufführung in allen Medien: Kino, Fernsehen, DVD und Youtube. Ziel des Regisseurs Yann Arthus-Bertrand, des Produzenten Luc Besson und des Präsidenten des PPR-Konzerns François-Henri Pinault als offizieller Unterstützer des Films ist es, möglichst viele Menschen zu erreichen und uns alle davon zu überzeugen, dass wir jeder Verantwortung für diesen Planeten tragen". www.filmefuerdieerde.ch


Kurz nach der Veröffentlichung dieses wunderbaren Films verbreitete er sich wie ein Lauffeuer rund um unseren Paneten und löste große Begeisterungsstürme aus. Ich kenne niemanden, der sich von den einzigartigen Aufnahmen nicht berührt gezeigt hat und hoffe, dass es euch - sofern ihr ihn noch nicht kennen solltet - ebenso ergehen wird! Wer diese Bilder einmal gesehen hat, versteht, warum es sich lohnt, sich für den Erhalt unseres Heimatplaneten und seiner Bewohner einzusetzen, aber auch, wie wichtig es ist, denn neben unnachahmlicher Schönheit zeigt dieser Film auch das erschreckende Ausmaß der Zerstörung unserer Erde!

Danke Yann Arthus-Bertrand, EuropaCorp (Unternehmen von Luc Besson), Elzévir Films und PPR. Ihr habt dieses einmalige Kunstwerk möglich gemacht und gezeigt, dass kommerziell ausgerichtete Unternehmen wie die eurigen zu Großem befähigt sind, auch wenn sie einmal nicht profitorientiert arbeiten!


Auf dem Kanal von  "Home-Projekt" auf Youtube ist der Film in verschiedenen Sprachen hinterlegt. Zusätzlich erhaltet ihr viele Informationen rund um seine Entstehung. Mit diesem Link, wechselt ihr gleich zur Version mit deutschem Untertitel.

Ich wünsche euch viel Vergnügen und hoffe, dass euch die gezeigten Bilder und Szenen staunen lassen! 

Kommentare:

  1. Liebe AnnaFelicitas,

    ein visuell beeindruckender Film, der gut verständlich wissenschaftliche Inhalte erklärt...
    Danke für den Post...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Rainer,
    es freut mich sehr, dass dir dieser Film so gut gefallen hat!

    Hab ein sonniges Wochenende!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Danke für diesen ganz speziellen Link, liebe Anna!

    Herzliche Grüße
    Renate

    AntwortenLöschen
  4. Gern geschehen liebe Renate! Ich kann mir deine Begeisterung für die schönen Bilder, aber auch dein Entsetzen gut vorstellen. Hoffentlich überwog die Freude!!

    Hab einen schönen Sonntag und knuddel deine Samtpfoten ganz sanft :)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas