Sonntag, 3. Juli 2011

AAPzM #26

 
26. Runde des Paradalis-Projekts!
Die Aussage der sechsundzwanzigsten Woche lautet: "Zeit hat man nur, wenn man sie sich nimmt." und stammt von Frau Herzchaosmama

Auch Tiere kennen einen geregelten Rhythmus, der ihren Tagesablauf bestimmt. Von "in den Tag hineinleben" kann also auch bei ihnen keine Rede sein. Doch während Menschen, von selbstauferlegten Zeitplänen getrieben, meist blindlings durch den Tag stürmen, leben Tiere jeden einzelnen Augenblick. Sie hetzen nicht von Termin zu Termin und verschieben "zu sein" auf später, Tiere sind in jedem einzelnen Moment ganz da! Und zwar voll und ganz. Wir Menschen müssen uns Zeit für die schönen Dinge des Lebens nehmen - Tiere haben sie.


Zeit haben für ... nach Zauberwesenart

 Vergrößerung per Bildklick


Sobald man mit Tieren zusammenlebt, wird dem eigenen Zeitempfin-den eine neue Dimension hinzugefügt, denn die tierischen Uhren ticken ein wenig anders, als die unsrigen. Oder sind's doch eher die Prioritäten die anders gesetzt werden? ;)

Kommentare:

  1. Stimmt, liebe Anna, tierische Uhren ticken wirklich anders, und wenn man mit ihnen zusammenlebt, wird man auch irgendwie gelassener.
    Die Fotos sind wie immer wunderschön, sie entspannen mich schon beim Betrachten.
    :-)
    Liebe Grüße an dich und an deine Zauberwesen einen liebevollen Streichler.
    Schönen Sonntag wünsche ich!
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. So wahr liebe Heike, so wahr! Wenn ich allein nur an die Hundespaziergänge zurückdenke: Überall gab es etwas zu entdecken, alles war spannend und aus manch kurzer Runde wurde ein abendfüllendes Programm.

    Wie schön, dass dich die Bilder entspannen - ich danke dir :) Mit ihnen wollte ich ausdrücken, dass die Fellinger sich in jedem Augenblick nur auf das konzentrieren, was ihre Aufmerksamkeit erregt. Ich hoffe, es ist gelungen!

    Danke für die Streichler, die ich nachher verteilen werde, denn im Moment schlafen alle :)

    Noch einmal viel Knuddler für Attila und dir einen zeitlosen Sonntag ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. gottchen sind das niedliche Fotos - weiß nicht irgendwie habe ich das Gefühl, das deine Miezen sowieso ganz gemütlich ruhige Typen sind - einfach zum Knuddeln

    AntwortenLöschen
  4. Dein Gefühl trügt dich nicht liebe Alex :) Die Zauberwesen sind absolut entspannt und sehrrrrrrrrr gemütlich!

    Danke^^

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna,
    schön, wie ihr euch mögt und respektiert. Du und deine Zauberwesen. Ich glaube, ihr tut euch immer gut. Zu jeder Zeit.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  6. Wir sollten uns ein Beispiel daran nehmen, liebe Anna. Allerdings könnte ich nicht in den Positionen schlafen, die unsere Dackel manchmal haben ...

    Komm gut in die neue Woche.
    Herzlich,
    Anna-Lena

    AntwortenLöschen
  7. Ganz, ganz süß und wunderbar umgesetzt.

    Grüßlis ♥ Marianne

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Anna,

    kann dir nur beipflichten, habe mit meinen Samtpfoten die gleiche Erfahrung gemacht.
    Man kann wirklich von ihnen lernen.
    Du hast die Zauberwesen super fotografiert.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  9. Es wäre schön, liebe Gudrun, wenn die Zauberwesen ähnlich wie ich empfinden würden und ich hoffe sehr, dass ich sie gut umsorge und ihnen gebe, was sie benötigen.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Also was die Schlafpositionen anbelangt, kann man sich manchmal wirklich nur wundern, liebe Anna-Lena! :) Ansonsten - ja! Scheibe abschneiden ist gut. Manchen dürfen auch gern zwei nehmen ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Wie schön, ich danke dir, liebe Caro!

    Katzen sind ausgezeichnete Lehrmeister und es ist gewiss nicht das Schlechteste, ihnen ab und zu nachzueifern ;)

    Knuddler an die Josie.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas