Donnerstag, 14. Juli 2011

Der Pakt mit dem Panda: Was uns der WWF verschweigt - Ein Nachtrag

Gestern sollte der Film "Der Pakt mit dem Panda: Was uns der WWF verschweigt" von Wilfried Huismann noch einmal vom SWR ausgestrahlt werden.

Leider wurde stattdessen eine Gegendarstellung und ein vollkommen anderer Film gesendet. Wie bitte?! Es mag ja sein, dass dem WWF nicht gefällt, was Wilfried Huismann zu sagen hat. Deswegen jedoch gleich die Reportage aus dem Programm zu nehmen, erscheint mir mehr als fragwürdig. Zumal dieser Film eine WDR/SWR-Produktion ist.

Es wird oder wurde hier aber nicht nur die freie Meinungsäußerung beschnitten. Hier wurde sich ganz offensichtlich dem Diktat einer Gruppe Mächtiger unterworfen, was wiederum bei mir einen ganz empfindlichen Nerv getroffen hat.


Was so ein Vorgehen für unsere Demokratie bedeutet, muss ich hier sicher nicht näher erläutern. Worauf ich aber gern näher eingehen möchte, ist mein Anspruch, den ich als Zwangs-Gebührenzahlerin der "Öffentlich Rechtlichen" hege. Ich erwarte nämlich tatsächlich, wenn ich den Fängen dieses Molochs schon nicht entkommen kann, wenigstens eine neutrale Berichterstattung. Ist die nicht mehr gegeben, sollte den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Sonderstatus entzogen werden. Die Zwangs-Gebühren der GEZ dienen, um es ganz deutlich zu sagen, als Einkommensquelle, [...] um den gesetzlich definierten Auftrag zur Grundversorgung und der wirtschaftlichen sowie politischen Unabhängigkeit nachkommen zu können.[...] Quelle Wikipedia.  Diese Unabhängigkeit ist nun nicht mehr gegeben.

Der Film "des Anstoßes" ist gücklicherweise nicht in irgendwelchen Archiven verschwunden, sondern kann (noch) auf YouTube angesehen werden (s. Linkliste). Wer  den erfolgreichen Journalisten,  Buchautoren und dreifachen Grimme-Preisträger W. Huismann zu diesem Thema live erleben möchte, dem lege ich das nachfolgende Interview, aber auch das sehr gute (!) und sehr ausführliche (29:52 Min.)  Interview aus der Reihe Sendung zum Hören (SWR1), nahe.






Heute etwas unter den Teppich zu kehren ist, dank des Internets, kaum noch möglich und so möchte ich euch auf eine Seite aufmerksam machen, die ich bei Christina von den Stoppelhopsern gefunden habe. Es handelt sich um das Blog Ende der Märchenstunde von Kathrin Hartmann. Eure Aufmerksamkeit möchte ich dabei gern auf ihren Artikel "Der WWF und andere "Naturschutzmultis" lenken. Danke liebe Christina für deinen wertvollen Hinweis!!



Linkliste:
"Der Pakt mit dem Panda: Was uns der WWF verschweigt" - Der Film
Die Seite von Wilfried Huismann 


In eigener Sache: 
In dem Film wird u.a. deutlich auf die Zusammenarbeit des WWF mit Monsanto verwiesen. Mir ist es überaus wichtig, dass das Tun und Treiben dieses Konzerns  weltweit bekannt wird, und ich möchte daher an dieser Stelle auf einen Artikel aufmerksam machen, den ich 2010 über diesen Konzern geschrieben und auf einer Online-Autorenplattform veröffentlicht habe. Mittlerweile liegt er jedoch auf diesem Blog und ist in der Kategorie "Ex-Pagewizz" oder hier zu finden. 

Kommentare:

  1. Freie Meinungsäußerung gehört schon lange der Vergangenheit an. Das beginnt doch schon damit, daß man im Internet nicht über negative Erfahrungen mit einer Firma schreiben darf, es sei denn man möchte eine Klage wegen Rufschädigung am Hals haben. In den Medien, ob nun TV oder Zeitungen wird über das berichtet, was die Masse sehen und glauben soll. Bestimmt wird darüber von ein paar Mächtigen. Und was bedeutet Demokratie, alle vier Jahre ein Kreuzchen machen und das war es wohl dann. Den Glauben an Demokratie habe ich am schwarzen Donnerstag von Stuttgart 21 begraben. Was ich da gesehen habe war unglaublich, ebenso was darüber in den Medien später berichtet wurde. Aber gut, das ist jetzt am Thema vorbei. Jedenfalls war mir irgendwo klar, daß diese Doku aus dem Programm genommen wird und das sagt doch auch schon alles. Es ist doch wirklich alles ein großer Sumpf. Danke auch für das Interview, das kannte ich noch nicht.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Soni,

    ich stimme dir unumwunden zu. Demokratie "geht" anders. Das gilt aber nicht nur für Deutschland, sondern für die gesamte westliche Hemisphäre. Eigentlich ein Armutszeugnis, aber nicht weiter verwunderlich. Schließlich leben alle Diktaturen davon, ihr Volk dumm und damit lenkbar zu halten. Auch die Diktaturen des Geldes.

    OT (off topic/abseits des eigentlichen Themas) ist in meinen Augen nichts, was der Wahrheit auf die Sprünge hilft und dem Erhalt der Freiheit dient! Du darfst dich also herzlich gern über STR 21 auslassen!!

    Höre dir bitte unbedingt das Interview auf SWR1 an, solange es noch online ist.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Gern geschehen, Anna!
    Ich habe mich so geärgert, dass der swr in vorauseilendem Gehorsam die Doku aus dem Programm nimmt, statt seinem Bildungsauftrag nachzukommen und seinen Zuschauern diese Dokumentation zur eigenen Meinungsbildung zur Verfügung zu stellen. Stattdessen wird der Zuschauer entmündigt und mit seichter Unterhaltung ruhig gestellt.
    Was hat der WWF für eine Macht, dass er eine kritische und unabhängige Berichterstattung aus dem öffentlich-rechtlichen Programm hebeln kann? Damit hat er mein Misstrauen erst recht angestachelt - Schadensbegrenzung gescheitert! :evil:

    Danke für den Tipp mit dem swr1-Interview - das habe ich mir gleich gesichert.

    LG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Wir sind schon ein starkes Team, nicht wahr liebe Christina?! Du sprichst mir mit deinen Worten Was hat der WWF für eine Macht, dass er eine kritische und unabhängige Berichterstattung aus dem öffentlich-rechtlichen Programm hebeln kann? aus der Seele!! Lass uns auch weiterhin zusammenhalten und offen über das berchten,was uns zu Augen und/oder Ohren kommt!!

    Apropos Ohren: Das "Ohren-Interview" ist fantastisch und man sollte es sich gönnen!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Es gibt im Netz ein paar interessante Seiten, die Infos reinstellen, die man in den offiziellen Nachrichten nicht unbedingt zu lesen bzw. hören bekommt. Manches erscheint ein wenig sonderbar, aber vieles ist auch sehr interessant. wenn man mit Wachheit und kritischem Verstand liest, kann das sehr interessant sein.
    Ich stelle mal auf meinem Blog ein paar Links rein.

    Liebe Grüße und danke für deinen Beitrag, liebe Anna!
    Mizi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Mizi,

    es stimmt! Vieles wird niemals ausgestrahlt, oder auf sehr späte Sendeplätze verbannt. Allerdings bin ich der Ansicht, dass die meisten, dank der Erfindung von Aufzeichungsgeräten, durchaus in der Lage sind, Sendungen aufzunehmen, um sie zu einem passenderen Zeitpunkt anzusehen. Man muss es nur wollen ;)

    Viel wichtiger finde ich jedoch, dass Informationen (wo auch immer man sie entdeckt hat) kritisch beäugt werden. Gerade die Aufdeckung der dunklen Seite des WWFs beweist dies eindrucksvoll.

    Ich werde gleich mal bei dir vorbeischauen, denn auf deine Linkliste bin ich sehr gespannt!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas