Samstag, 9. Juli 2011

Sylt - Hier baumelt meine Seele im Wind

Eine überwiegend fotografische Liebeserklärung an die Insel meines Herzens.


Alle gezeigten Fotos können per Bildklick vergrößert werden.


Ich bin zwischen den Meeren aufgewachsen und meine liebsten Kindheitserinnerungen sind gleichzeitig auch immer Erinnerungen an das Meer, seinen Klang, seine Farben, seinen Geruch und seinen Geschmack. Atme ich die salzige Luft des Meeres tief ein, spüre ich den steten Wind auf meiner Haut und fühle den Sand unter meinen Füßen - erfüllen mich tiefe Glücksgefühle, wie ich sie bisher noch an keinem anderen Ort empfunden habe.






Die unbändige Kraft einer hochgehenden Welle, die sich schlussendlich in einem Tunnel bricht, ist mit nichts zu vergleichen. Ebensowenig wie das glucksende Gegurgel sanft den Strand heraufgleitender Meereszungen an einem windstillen Tag.






Sylt-Impressionen 2009 klick.
Schenken Sie sich eine schöne Tasse Tee ein, lehnen Sie sich zurück und sehen Sie sich die Insel, so wie ich sie wahrnehme, in der Diaschau an.

Apropos Tee: Ein wenig versteckt hinter dem Bahnhof Westerland gelegen, befindet sich die zauberhafte Welt von Silke Ehmke und Meike-Maria Kruse. Wenn Sie also auf Sylt sind, dann statten Sie dem Sylter Teeparadies unbedingt einen Besuch ab. Selbstverständlich können Sie auch online bestellen. Mein Haustee ist übrigens, je nach Jahreszeit, einer der "Sylter Träume". 


 Rotes Kliff

Wind und Wasser gestalten, Bildhauern gleich, seit Jahrhunderten diese unverwechselbare Abbruchkante. Ihr unermüdliches Wirken stellt eindrucksvoll dar, dass die Kräfte der Natur, einmal entfesselt, kaum aufzuhalten sind.




Ob Sandvorspülungen und Strandhaferpflanzungen der endgültigen Zerstörung dieses einzigartigen Strandabschnittes, zwischen Wenningstedt und Kampen gelegen, verhindern können?







Sylt ist Magie
 
Sylt ist magisch! Setze ich meinen Fuß auf die Insel, spüre ich Kräfte und Energien, welche die Richtungen vorgeben, die mich leiten! So lasse ich mich meist treiben und bin auf der Insel ohne Plan in der Hand oder einem Ziel im Kopf unterwegs. Dieses Loslassen hat mir schon viele erhellende Momente und zauberhafte Begegnungen beschert!

Der idyllische Teich in Wenningstedt-Braderup  
 
   

 Dünen-Heidelandschaft zwischen Wenningstedt-Braderup und Kampen 
 
   




Sylt ist wundervoll, Sylt ist abwechsungsreich,
Sylt ist einfach ... Sylt!



  

Elegante und freiheitsliebende Eroberer der Lüfte
Silbermöwen (Larus argentatus)



Die Möwen auf Sylt sind, obwohl an die Menschen gewöhnt, sehr darauf bedacht, Abstand zu halten. Vor allem im Herbst und Winter, wenn die Touristenströme merklich nachlassen, nimmt dieses Bedürfnis augenscheinlich zu. Näher als 5 m lassen sie meist niemanden an sich heran. Tritt man in diesen Bereich hinein, sind sie peinlich darauf bedacht, das ideale Verhältnis schnellstens wiederherzustellen. Mit ein wenig Gefühl und Respekt vor dem Freiheitswillen der Tiere ergibt sich, im Laufe einer 'Fotosession', daher schnell eine Art Tanz, in dem sich Mensch und Tier vor- und zurückbewegen, immer begleitet von den Klängen des Meeres. 
 



"Möwen, Möwen, Möwen" ist meine respektvolle Verbeugung vor diesen majestätischen Tieren. Teil III ist mein liebster, denn die Fotos dort belegen die Freundschaft zwischen einer Silbermöwe und einer Nebelkrähe. Wo die eine flog, war die andere nie weit! Teil I * Teil II * Teil III
 



Keitum
Hier finden sich die meisten Häuser mit den berühmten Friesentüren



Alleen und wunderschöne Friesenhäuser, hinter typischen Friesenwällen, prägen das Stadtbild dieser grünen Oase. Möchten Sie vielleicht einen kleinen Blick wagen?
 


Wenn Sie nach einem gemütlichen Spaziergang durch dieses Juwel Lust auf hausgebackenen Apfelkuchen oder Friesentorte haben, oder Ihnen der Sinn nach einer guten Tasse Tee und frischen Waffeln steht, dann machen Sie sich auf und besuchen Sie eines der gemütlichen Cafés der Insel. Es ist die "Kleine Teestube"! Machen Sie sich im Sommer aber darauf gefasst, nur schwer einen Platz zu bekommen. Ähnlich wird es Ihnen in der "Kuperkanne" in Kampen ergehen. Aber auch dort sollten Sie unbedingt einmal vorbeischauen. Es ist ein wahrlich magischer Ort!
 

Die Nordsee und ihre Bewohner






Die Nordsee und das angrenzende Wattenmeer bilden die Lebensräume der unterschiedlichsten Tierarten. Mit ein wenig Glück zeigen sich dem Wanderer neben Muscheln und Schnecken, Herings-, Lach- und Silbermöwen, die scheuen Sanderlinge, aber auch Kegelrobben, Seehunde und Schweinswale.






Einige interessante Sylt-Seiten im Internet:

Küstenschutz
Nationalpark Wattenmeer
Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V.
Erlebniszentrum Naturgewalten Sylt
 

Sylt macht gute Laune! 
 
Fahren Sie doch mal hin und überzeugen Sie sich selbst davon. Ich wünsche Ihnen schon jetzt Spaß und viele magische Momente!

 


Erstveröffentlichung auf Pagewizz am 25.09.2010

Kommentare:

  1. Wie schön!!!
    Wie zauberhaft schön!!!
    Wie gern würde ich sogleich ins Auto hüpfen und gen Norden fahren.
    Du Verführerin, du! ;)

    Hab Dank für diesen tollen Beitrag und liebe Grüße
    Elke,
    die jetzt nach draußen geht, die Augen schließt und sich bei dem Wind, der momentan herrscht, vorstellt, sie sei am Meer ...

    AntwortenLöschen
  2. In gsnz jungen Jahren war ich mal in List auf Sylt, zu einer Kinderfreizeit.
    Das war eine spannende Sache, mit dem Zug über diesen schmalen Hindenburgdamm zu fahren.
    Sylt ist wirklich eine besondere Insel, deine Begeisterung kann ich gut verstehen.
    Gerade erst in Süd-West-England haben wir Wind und See erlebt.
    Dir eine gute Zeit auf Sylt ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,

    wunderschöne Bilder und meine Sehnsucht nach dem Norden steigt.

    Hab einen wunderschönen Samstagabend ,viele Krauler für die Zauberwesen.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Anna,

    ich bin sowas von beeindruckt, überwältigende Fotos, oh ja, ein Ort, den man lieben kann. Nach diesen Bldern würde ich auch gerne hinfahren.

    Liebe Grüße


    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anna, du hast deiner "Trauminsel" wirklich eine richtige Liebeserklärung gemacht. Herrliche stimmungsvolle Fotos zeigst du. Und dein Beitrag gefällt mir sehr.
    Erhol dich gut.

    Liebe Grüße von der Gudrun

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön!
    Wirklich eine wunderbare Liebeserklärung an Deine Insel.
    ich war noch nie auf Sylt aber Deine Fotos machen sehr viel Lust darauf :-)

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine tolle Liebeserklärung von dieser Trauminsel - fantastische Fotos, da möchte man doch gleich die Koffer packen. Ich habe zwei Mal Urlaub auf Sylt gemacht, lang lang ist es her und bin absolut begeistert von Sylt. Würde ich jederzeit gerne wieder einmal hingehen.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  8. Fein..ich wohne sehr nah an dieser Insel und mein STORCH hat mich DAMALS auf dieser Insel AUSGESETZT..:D
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  9. Habe heute noch auf NDR2 gehört, dass Sylt für dire Einheimischen bald nicht mehr zu bezahlen sei. Häuser und der Lebensunterhalt sei zu hoch. würde ich echt schade finden, wenn es wirklich so ist und die Einheimischen aufs Festland gehen müssen.

    Selber war ich auch noch nicht auf Sylt, liegt vielleicht daran, dass ich die ostfri. Inseln/Küste fast vor den Füßen habe. ca.halbe Stunde Autobahn und ich bin z.B. am Borkum-Kai in Emden ;)

    Ja, der Norden hat schon was ;)

    Jens kommt ja nicht von hier, es für ihn schon fast stürmt, dann empfinde ich es als leicht windig ;)

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
  10. Moin ihr Lieben,

    ich freue mich so sehr darüber, dass euch meine Liebeserklärung gefällt, dass ich euch am liebsten alle mal ganz doll knuddeln würde. Da das aber nicht möglich ist, schicke ich euch einfach ein paar virtuelle Umärmelungen (wie meine Freundin Caro immer sagt)! Danke für eure lieben Zeilen - ihr seid wundervoll! :)))

    Ich bin im Moment leider nicht auf der Insel, verfüge aber glücklicherweise über einen Riesenberg Fotos, den ich immer dann sichte, wenn mich die Sehnsucht nach der Nordsee packt. In so einem Moment entstand übrigens auch dieser Artikel.

    Ich wünsche euch allen, wo immer ihr euch auch gerade aufhalten mögt, eine wundervolle Zeit. Aber noch viel mehr wünsche ich euch, dass ihr alle - wenigstens einmal - den Zauber Sylts selbst erleben dürft!

    Alles Liebe
    Anna

    Ein 'PS' für Marlene: Leider ist das, was du schreibst nur allzu wahr. Die Mieten auf Sylt werden von Jahr zu Jahr unerschwinglicher und vor allem junge Menschen ziehen aufs Festland oder leben notgedrungen in WGs. Ein Jungkoch hat mir erzählt, dass er für ein Kabuff von 10 m² im Souterrain € 350/Monat zahlen muss. Eine Genehmigung für eine derartige "Kellerwohnung" liegt natürlich nicht vor ...

    AntwortenLöschen
  11. liebe Anna,

    ich habe mal in der Jugendherberge auf Sylt in einem 18-Bett-Zimmer für 18 DM ! geschlafen. Kurz vor der Euro-Umstellung. Da hatte ich großes Glück.

    Heute ist es sehr viel teurer.

    Eine so schöne Beziehung hast du zu deiner Insel! Was für ein Glück - vor allem auch - daß du den glückseligen Gefühlen so nah bist. Und daß du so gut loslassen kannst.

    Toll gestaltet und sehr schöne Aufnahmen.

    Alles Liebe wünscht dir Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,

      ich empfinde es als sehr großes Glück, einen Ort zu haben, der mich immer wieder ganz außerordentlich und nachhaltig bereichert. An dem ich schlicht und ergreifend glücklich bin! Kommt davon auch nur ein wenig beim Leser an, dann freue ich mich :)

      Vor 10 Jahren bist du zuletzt auf der Insel gewesen? Da wird es aber mal wieder Zeit, nicht wahr? Fahr doch in der Nebensaison, dann sind die Unterkünfte auch nicht ganz so hochpreisig.

      Ich halte mich am liebsten im Herbst auf der Insel (überhaupt an der Küste) auf. Der Sommer ist nämlich so gar nicht nach meinem Geschmack - zu heiß, zu viele Menschen...

      Ich danke dir von Herzen für deine wunderschönen Zeilen, die ich mit großer Freude gelesen habe! DANKE ♡

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas