Mittwoch, 28. September 2011

Ein wenig unnahbar ...


... wirkt er ja manchmal, unser Akira-san. Dabei ist alles andere als das. Akira ist einfach nur sehr bescheiden und zurückhaltend! Sobald man ihn zu sich holt, schnurrt er begeistert und lässt sich stundenlang knuddeln und kraulen. Wird obendrein noch sein Bäuchlein massiert, kennt sein Entzücken keine Grenzen und er beginnt zu gurren wie ein Täubchen und zu treteln wie ein Welpe.

Vergrößerung aller Fotos per Bildklick

Kommentare:

  1. Dein Akira ist wirklich ein wünderschönes Katerchen!! Klasse Bilder, da möchte man am liebsten mit schmusen :-)
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Etwas unnahbar wirken Katzen ja meist, ist halt die besondere Eigenheit, auch wenn sie es wie Dein Traumkaterchen gar nicht sind.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  3. DAS ist er ganz sicher, liebe Christine. Außerdem ist er auch noch sanft, bescheiden, verspielt und äußerst auf Harmonie bedacht :) Er ist einfach unglaublich!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Soni,

    es muss mit ihrer Haltung zu tun haben. Stolz setzen wir Menschen ja meist mit Unnahbarkeit gleich ;)

    Dein Mika wirkt übrigens ähnlich. Das macht der Kangal in ihm!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anna,

    Josie ist auch sehr zurückhaltend aber nur für Außenstehende.

    Wunderschöne Bilder von Akira, man kann direkt in seine Augen versinken.

    Liebe Grüße
    und Knuddler für die Zauberwesen
    Caro

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Caro,

    ich finde es immer wieder herrlich zu erfahren, wie unterschiedlich, trotz vieler Gemeinsamkeiten, die Persönlichkeiten der Zauberwesen sind! Von der Abwechslung für mich gar nicht zu sprechen ;)

    Knuddler für die Unnahbare!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas