Samstag, 17. September 2011

Fummelrollen

Fummelrollen sind für Katzenpfoten außerordentlich spannend, denn mit ihnen lässt es sich vortrefflich spielen (es raschelt und klappert und DAS macht neugierig) und zu futtern gibt es auch noch etwas.

Benötigt werden für den Nachbau die Papprollen vom Küchenpapier oder, für Anfänger- und Babykatzen, die vom Toilettenpapier. Verschlossen werden die beiden offenen Seiten  ganz einfach mit Paketklebeband. Es hat hierfür genau die richtige Breite. Anschließend werden mit einem Cutter Dreiecke in die Rollen hineingeschnitten, wobei eines von ihnen  groß genug sein sollte, um Trofu aufnehmen zu können. Die anderen Dreiecke sollten hingegen gerade so groß sein, dass das Futter knapp hinausfallen kann. Sind sie zu groß, fallen alle Trofus bei der ersten Bewegung heraus, sind sie zu klein, haben die Schnurrnasen keinen Erfolg und wenden sich ab. Schon bald werden eure Schnurrer sicher ebenfalls zu wahren Fummelschnurrern, so wie die Zauberwesen es schon heute sind! Deren Anfänge habe ich im Film festgehalten, dessen zwei Teile ich euch gern, trotz minderer Qualität, zur Veranschaulichung zeigen möchte → Teil 1, Teil 2.

Fummelrollen sind aber nicht nur Spielzeug, sie sind auch ganz hervorragende Helfer, wenn man plant den Trockenfutterkonsum seiner Katze zu reduzieren. Muss sie es sich so erarbeiten, frisst sie automatisch weniger.

Trofu = Trockenfutter 

Kommentare:

  1. Hui, das muss ich doch gleich mal ausprobieren! Ich denke das wird meinen Mäuschen gut gefallen :-)
    Liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  2. Na, da bin ich aber mal gespannt, liebe Christine, ob sich Livi und BabyTucki über ihre Fummelrolle(n) auch so freuen werden ;) Daumen sind gedrückt!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Deine Fummelrolle ist ja ein tolles Spielzeug, die einfachsten Dinge sind meistens die Interessantesten, man braucht nur Phantasie, um sich was einfallen zu lassen.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Soni,

    Fantasie und die Lust etwas für die Katzinger zu basteln - mehr braucht es nicht. Stimmt! ;) Heraus kommt meist ein Spaß für alle Beteiligten!!

    Was die Fummelrollen anbelangt, kann besonders Herr Shikoba sie gut handhaben und ich muss jedes Mal lächeln wenn ich ihn dabei beobachte, wie er sie mit großer Ernsthaftigkeit zwischen seinen Vorderpfoten hin- und herbewegt und sich darüber freut, wenn er wieder ein Stück Trofu erwischt hat :)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Ich sollte vielleicht für den Shadow auch so ne Fummelrolle basteln, denn der ist noch total auf TroFu ;)

    LG
    Marlene

    AntwortenLöschen
  6. Ja, gute Idee liebe Marlene. Wenn er sich seine Mahlzeiten zukünftig erarbeiten muss, wird er nach und nach weniger fressen und sich irgendwann, weil es leichter zu erreichen ist, gierig über das Nafu hermachen ;)

    Kennst du schon unsere Ernährungsseite? Vielleicht helfen dir die dort hinterlegten Tipps zusätzlich?!

    Ich wünsche toi, toi, toi!!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas