Sonntag, 25. September 2011

Glück ist ...

... wenn dich ein zufrieden vor sich hinschnurrendes Babyli am Aufstehen hindert weil es  sich deinen Schoß für die Siesta ausgesucht hat!

Vergrößerung per Bildklick

Kommentare:

  1. Liebe Anna,

    wie kommen die Fischbabies denn dahin, schläfst Du im Aquarium, erbitte nähere Informationen ;-))

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  2. Das Babyli im Haus ist (und bleibt) unser Buntnasen-Ragdoll Fluffy Junior alias Juanito Ruíz ;) Da er aber einfach ein Babyli ist, wird er so wohl nie genannt werden!

    Den Lebensraum der Otolinos würde ich selbstverständlich nie betreten, lieber Rainer :D Zu groß ist die Gefahr, dass ich sie zerquetsche!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön dass die Kamera griffbereit war! :) Zu herrlich sind die Fotos, so friedlich...
    Meine zwei sind ja keine Schoßkatzen, Orome hat sich zu einem reinen Bettschmuser entwickelt. Es sieht fast so aus, alsob er am Tage nicht zeigen will, dass er sehr wohl ein Schmusekater ist!
    Sonnige Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Anna,

    ganz entzückende Bilder.
    Josie ist ja keine Schoßkatze, im Bett kuschelt sie aber mit lauten Schnurren. Roni dagegen kuschelt bei jeder Gelegenheit und das sind immer große Glücksmomente.

    Liebe Grüße
    und eine wunderschöne Woche
    Caro

    AntwortenLöschen
  5. schade das der pauli..mann keiner ist der so kuschelt...
    herrliche Bilder DANKE

    einen LG zum Wochenstart vom katerchen

    AntwortenLöschen
  6. Das pure Glück, liebe Katharina! Ich hatte kurz zuvor Fotos auf den Rechner geladen und so lag sie neben mir auf dem Tisch :)

    Vielleicht entwickelt sich das noch. Gib nicht auf! Shikoba brauchte bis zu seinem vierten Lebensjahr, um dann ganz plötzlich festzustellen, dass ihm ausgiebiges Kuscheln Spaß bringt ;) Vorher war er beinahe ausschließlich damit beschäftigt, mit den anderen Zauberwesen zu toben und zu spielen.

    Möchtest du einen Tipp? Dann versuche mal dies: Nimm Orome und Selene einfach häufiger, aber immer nur kurz, auf den Arm oder deinen Schoß. Kleine Leckerchen bewirken die positive Verstärkung dieser Erlebnisse. Katzen lassen sich absolut gern umschmeicheln und bestechen! Wenn die Süßen es sich gefallen lassen, kannst du die Momente verlängern. Lasse sie aber sofort beim kleinsten Zeichen von Unmut herunter, denn den Miezemäuse soll es ja gefallen und kein Unbehagen bereiten. Anzeichen können z. B. sein: Anspannen der Muskulatur, die Ohren und/oder Schnurrhaare klappen förmlich nach hinten, der Blick wird starr oder (verlegen wirkend) zur Seite gerichtet.

    Wenn du unsicher bist, ob Unmut bekundet wird oder nicht, entscheide dich bitte immer fürs Loslassen, denn Katzen sind absolute Meister der Mikroexpressionen sowie der winzigkleinen Gesten, wofür wir Menschen leider nicht immer ein Auge haben ;)

    Ich hoffe, dass ich dir nicht zu nahe getreten bin (wenn es um Katzen geht, schieße ich schnell übers Ziel hinaus *g*) und wünsche dir viele, viele schöne Kuschelrunden mit Orome und Selene!

    Alles Liebe
    Anna

    PS: Mir ist noch etwas eingefallen und zwar ein absolutes No-Go. Das Anstarren! Katzen empfinden dies als Bedrohung. Ein Blinzeln hebt die als bedrohlich empfundene Situation jedoch schnell auf. Auch ein Abwenden (des Blicks, aber auch körperlich) schafft Erlösung.

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen liebe Caro,

    Bettkatzen scheinen herausgefunden zu haben, dass an diesem Ort ihr Mensch viel Zeit für sie hat *g* Vielleicht mögen sie es aber auch, weil sie ihrem Bauchkrauler an dieser Stelle auf Augenhöhe begegnen können? Wer weiß es! Was ich aber weiß ist, dass ich auf die Kuschelmomente mit Gardi ebenso wenig verzichten möchte wie du auf die mit Josie *gg*

    Schnuckelchen Roni - einfach hinreißend!

    Knuddler für deine beiden Seelenschmeichler und dir einen schönen Tag!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Sooo süße Bilder :-)

    Katzen können einfach herrlich entspannt schlafen!

    AntwortenLöschen
  9. Der Pau..limman geht mit dir halt lieber auf Fotosafari, liebes Katerchen. Das sind doch auch ganz besondere Momente! Ich kenne jedenfalls keine andere Katze, die dies tut!! :)

    Knuddler für den Abenteurer und dir eine herrliche Woche.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Beneidenswert wahr liebe Katinka ;) Sie legen sich einfach irgendwo nieder und dösen entspannt vor sich hin! Gerade so wie jetzt bei uns: Akira oben auf der Kratztonne, Babyli auf einem Kratzbaum, Shikoba und Gardi rechts und links von mir auf der Couch und alle in einem Zimmer - einfach göttlich! :)

    Knuddler für deine Fellbande und dir einen guten Wochenstart!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anna,
    ich finde einen Erfahrungsaustausch (besonders mit dir) immer bereichernd und daher bist du mir bestimmt nicht zu nahe getreten! :)
    Wenn du magst, schreibe ich dir mal eine Mail über das Schmuseverhalten bei uns, es ist ja nicht so, dass hier gar nicht gekuschelt wird. Aber eben nicht auf dem Arm oder Schoß. ;)
    Schmusige Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katharina,

    wie schön, dass du es so siehst - danke! Weißt du, mit Ratschlägen ist es immer so ein Ding ... Kommen sie zur falschen Zeit, oder am falschen Ort, wirken sie meist eher wie Schläge, denn wie wohlgemeinte Tipps! Gut, dass es in unserem Fall nicht so gewesen ist!!

    Ja, mag ich ;) Also, mach dich nur gleich auf und schreibe mir eine Mail. Die Adresse ist im Profil hinterlegt oder du gehst über das Kontaktformular unserer HP.

    Knuddler & Krauler für deine "Nichtschmuser" ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Sooo niedlich, na wer könnte da schon aufstehen und den herrlich entspannten Schlaf stören.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  14. Also ich natürlich nicht, liebe Soni :D Deshalb bin ich auch sitzen geblieben und hab dem süßen Matz den Bauch gekrauelt, statt in der Küche zu werkeln *g*

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas