Donnerstag, 15. September 2011

Goldschwanzbachling - Rivulus magdalenae

Die Beiträge "Unterwasserwelten für die Zauberwesen" und "Das Wunder des Lebens" kamen bei euch so gut an, dass ich mir dachte, dass es euch ebenfalls gut gefallen könnte, einige Bewohner der Unterwasserwelt im Zauberwesenland kennen zu lernen!

Den Anfang machen Paul und Paulette, zwei Killifische, die bis 2010 im Zauberwesenland lebten und uns an jedem einzelnen Tag ihres Lebens verzauberten. Warum eigentlich ist ein Fischleben nur so kurz?

Beste Bildqualität im Vollbildmodus (4 Pfeile unten rechts) bei 720p HD.
Hakt die Wiedergabe? Bitte auf Pause klicken und warten, bis die Diaschau vollständig
heruntergeladen wurde. Ich wünsche dir blu°°be°lige Momente ;)

Kommentare:

  1. Die zwei waren zwei ganz blubbig-goldige Zeitgenossen!
    Danke liebe Anna, unsere Aquariumslust wird immer größer! :D

    AntwortenLöschen
  2. Nur zu, liebe Katharina, nur zu ;) Ein Aquarium bietet nicht nur einen wunderbaren Einblick in einen außerordentlich interessanten Lebensraum, sondern bereichert zugleich die Wohnatmosphäre auf unnachahmliche Art und Weise. Über seine zusätzliche Funktion als spannendes Katzen-TV haben wir uns ja schon ausgetauscht ;) und ich denke, dass Selene und Orome ebenso begeistert davor sitzen werden, wie die Zauberwesen es schon heute tun!!

    Knuddler für die zwei und dir einen schönen Tag!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich super schön, so ein Aquarium bringt schon eine ganz besondere Atmosphäre in einen Raum und ist nicht nur für Katzen spannend *gg*.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  4. Stimmt! Meist verbringe ich mehr Zeit, als sie vor diesem Schmuckstück, liebe Soni :)) Vor allem jetzt, wo Babyfische ihr Unwesen in ihm treiben. Sie aufwachsen sehen zu dürfen ist für mich ein ganz besonderes Erlebnis!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas