Freitag, 7. Oktober 2011

fnnf 0710/26

Mein Insekt des Jahres 2011 ...


... ist die - mir bis dato unbekannte - Hornissenschwebfliege (Volucella zonaria), auch bekannt als Große Waldschwebfliege. Nicht nur, dass sie von beeindruckender Größe ist, nein, sie ist zudem auch noch wunderschön anzusehen und von einer Farbenpracht, die ihresgleichen sucht!


Interessant! [...] Zur Eiablage dringt das Weibchen ... in ein Wespen- oder Hornissennest ein. Es legt seine Eier dort an der Nestwand ab. Wie es diese Tiere schaffen, nicht von den Wespen angegriffen und getötet zu werden, ist unklar. Möglicherweise verfügen sie über eine Art "Beschwichtigungs"-Pheromon. [...] Quelle: www.vespa-crabro.de

Vergrößerung per Bildklick


*


Kommentare:

  1. Meine liebe Anna ,

    da hast Du mal wieder ganz super fotografiert und die kleinen Wesen sehr gut in Szene gesetzt.

    Liebe Grüße Caro

    AntwortenLöschen
  2. Wie lieb von dir, danke Caro! *knuddel*

    Mir hat es wahnsinnig viel Spaß gebracht, dieses Prachtexemplar von einer Hornissenschwebfliege abzulichten, nachdem ich es entdeckt hatte. Es war ein großartiger Moment!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön, faszinierend und clever, die Eier in ein Wespen- oder Hornissennest zu legen.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    so ein Insekt hatte ich dieses Jahr auch im Garten. Bisher wusste ich aber nicht wie es heißt. Danke für die Aufklärung!

    Der Sound vom Buntspecht ist übrigens eine Mischung aus den "Kreck-Rufen" des Buntspechtes und den Balzrufen des Schwarzspechts. Die Seite hatte ich ja gefunden, nur eben nicht genau die Rufe. Trotzdem vielen Dank für deinen Hinweis.

    LG
    Annika

    AntwortenLöschen
  5. Sie sieht wirklich wunderschön aus und ist echt clever!
    Schön sind auch die Blüten, auf denen Du sie "eingefangen" hast!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. Clever sind sie, liebe Soni, und geheimnisvoll! Wie sie es schaffen, sich unerkannt in die Nester zu schleichen, ist nämlich bis heute nicht bekannt. Klasse!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, liebe Annika, dass du ebenfalls in den Genuss gekommen bist! Super!!

    Schade, dass dir die Dateien nicht geholfen haben. Immerhin weiß ich aber jetzt, welchen Gesang du gehört hast ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Danke, liebe Gabi, freut mich, dass du dich ebenfalls für dieses ungewöhnliche Geschöpf begeistern kannst! Den Flieder habe ich heuer mehrfach abgelichtet. Er ist aber auch (mit Abstand) DIE Lieblingsfutterstelle der meisten Insekten.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder und auch noch was gelernt. Danke, Anna!

    LG

    AntwortenLöschen
  10. diese Flige ist wirklich schön..nun kenne ich auch den Namen..
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  11. Ein toller Beitrag und ich kannte sie auch noch nicht, dankeschön für so eine schöne Zusammenstellung,
    Liebe Grüße an dich und deine Zauberwesen, Olivia und natürlich ein schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
  12. Wie schön ist das, liebe Manu.
    Danke!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Ist es nicht schön, dass wir beide immer wieder voneinander lernen können, liebes Katerchen?! Ich empfinde das so und finde es toll! :) DANKE!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  14. Hi Olivia, ich danke DIR, denn mit deinem Kommentar hast du mir eine sehr große Freude bereitet ;)

    Knuddler fürs Zauberkind und dir einen feinen Sonntag.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas