Freitag, 21. Oktober 2011

fnnf 2110/28

Hallo du kleine Mistbiene
Vergrößerung per Bildklick

Faszinierende Scheinbienen- Keilfleckschwebfliegen - Eristalis tenax - auch Mistbienen genannt. [...]  Die Larven der Mistbienen leben in Jauchegruben, Sickergruben, im Schlamm von Tümpelrändern und in anderem faulenden, sauerstoffarmen Wasser. Sie haben ein langes Atemrohr, das aus drei Abschnitten besteht und teleskopartig auf eine Länge von bis zu 4 cm ausgefahren werden kann. [...] Die Larven selber werden ca. 20 mm groß. Sie filtern Bakterien und faulende Pflanzenteile aus dem Wasser und tragen damit auch zur Klärung von Abwässern bei.  [...] Quelle: Wikipedia

Bei dem hier gezeigten Exemplar handelt es sich übrigens um ein Männchen, wie die oben zusammenstoßenden Augen deutlich erkennen lassen. Wäre es ein Weibchen, würde zwischen ihnen ein gut erkennbarer Spalt liegen.
 
*


Kommentare:

  1. Das ist eine tolle Collage, liebe Anna! Und auch schön: ich hab was Neues über Bienchen erfahren - ham ich ehrlichgesagt vor lauter Fotografierversuchen noch nie konkreter mit diesen kleinen Naturschönheiten befasst...

    Liebe Grüße, Julie

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön getroffen und deine Collage dazu, klasse geworden, die armen Bienchen, den ist es bestimmt auch bald zu kalt.
    Wünsche dir ein wundeschönes Wochenende liebe Anna mit deinen Zauberwesen und streichel sich für mich mal ganz lieb, Olivia

    AntwortenLöschen
  3. ...das finde ich sehr faszinierend, liebe Anna,
    dass du dich so gut mit diesen kleinen Lebewesen auskennst, dass du sogar unterscheiden kannst, ob Männchen oder Weibchen...deine Ausführungen sind sehr interessant, kaum zu glauben, dass sie ihr Atemrohr so weit ausfahren können...das ist doch irgendwie sehr praktisch eingerichtet...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  4. schöner Beitrag, da möchte man das Schimpfwort"Mistbiene" gar nicht mehr anwenden.(Was ich allerdings auch nicht mache):

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Anna,
    das war sehr interessant!
    Neben Deiner tollen Collage konnte ich wieder etwas lernen :-)
    Fotografiert habe ich diese Bienchen auch schon, wusste aber vieles bisher nicht.

    Liebe Grüße zu Dir und ein schönes Wochenende
    Katinka

    AntwortenLöschen
  6. Man darf zwar nicht wirklich dran denken wo die leben, aber sie sind wunderschön und Du hast sie toll fotografiert.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anna
    schön von den Bildern her und viel Info im Text...
    das die Larven so nützlich sind ,ganz neu für mich.
    einen LG zum Wochenende vom katerchen

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Julie,

    ich denke, dass sich das im Laufe der Zeit ganz von selbst entwickeln wird ;) Schließlich möchte man doch irgendwann wissen, wer einem da Modell gestanden hat!

    Freue mich, dass dir die Collage gefällt - DANKE!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen liebe Olivia,

    noch sind sie tüchtig unterwegs, die Angehörigen der Familie der Schwebfliegen. Aber schon bald wird das wohl vorbei sein ... Schade, denn ich sehe all diesen kleinen Flugkünstern einfach zu gern zu!

    Danke fürs Zauberwesenstreicheln und deine WE-Grüße, die ich gern erwidere ;)

    Knuddler für dein Zauberspätzchen.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Herzlichen Dank für deine Blumen, liebe Birgitt :) Manchmal weiß ich allerdings auch nicht, was ich da vor die Linse bekommen habe und dann geht es los mit dem Recherchieren. Für mich übrigens der größte Spaß an der gesamten Projektgestalterei!

    Diese "Atemrohr-Geschichte" hat mich ebenso wie dich fasziniert!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Deshalb der Titel, liebe Brigitte *g*

    Freut mich, dass dir der Beitrag insgesamt gefällt! Danke!!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Katinka,

    die Familie der Schwebfliegen umfasst allein bei uns ca. 450 Arten (welweit 4.500!) und viele lassen sich nur schwer voneinader unterscheiden. Eines ist ihnen aber allen gemein: Sie beherrschen die Kunst der Tarnung (Mimikry) meisterhaft!

    Danke, für deine lieben Zeilen!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Danke, liebe Soni :) Geflügelte "Kläranlagen" auf sechs Beinen - ist es nicht faszinierend, was die Natur so alles kreiert?!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebes Katerchen,

    ich finde auch, dass sie sehr nützlich sind. DANKE!! Außerdem finde ich sie auch noch sehr hübsch. Hübscher sogar, als die Tiere, deren Zeichung sie eigentlich nachahmen möchten!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  15. hallo liebe anna,
    ich wünschte, ich hätte eine ordentliche kamera,
    damit solche fotografien auch bei mir möglich wären ;)
    naja irgendwann vielleicht!!

    eine richtig schöne zusammenstellung der bienenfotos, total gut gelungen.

    ich habe heute und gestern schon zwei motive fürs nächste fnnf gefunden und ärgere mich mal wieder absolut über die qualität der fotos.
    hauptsache, der gedanke zählt, oder?
    in der schule hieß das früher:

    " idee gut, ausführung sch*** "

    *gg*
    ich freu mich schon jetzt auf deine winterfotos!!

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Sarah,

    vielen Dank für dein liebes ♡ Kompliment ♡ WOW!

    Muss jedes Foto perfekt und gestochen scharf sein? Ich finde ganz und gar nicht, denn manchmal wirken solche Aufnahmen wie geleckt und furchtbar nachbearbeitet. Das kann zwar auch Kunst sein, aber mit dem echten Leben, hat es nur wenig zu tun. Gerade die kleine Wackler und Unschärfen finde ich oft äußerst interessant.

    Ich fotografiere übrigens mit der durchaus bezahlbaren IXUS 105, manchmal aber auch noch mit der IXUS 70 (die eine gute Aquarium-Einstellung hat). Natürlich träume ich außerdem von einer guten Spiegelreflex, aber bis sich DAS erfüllt, wird es sicher noch eine ganze Weile dauern ;)

    Alles Liebe
    Anna

    PS: Ich mich auf deine auch!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Anna,
    da bist du aber wunderbar tief in das Leben der Schwebfliegen eingetaucht.
    Da bringst du mir ja eine ganz eigene Welt näher.
    Sehr schöne Nahaufnahmen.
    lieber Gruß von Anke

    AntwortenLöschen
  18. Hallo liebe Anke,

    tief eintauchen - DAS mache ich am liebsten :) und ich freue mich, dass ich dir mit meinem Beitrag eine kleine Freude bereiten konnte!

    ♡ DANKE ♡

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Anna!
    Die Beiträgen von dir mit den Insekten finde ich sehr faszinierend. Schön zu so wunderbaren Motiven auch gleich noch etwas lernen zu können.
    Herlichen Dank dafür!

    LG
    Annika

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Annika,

    ich danke dir und freue mich über deine Begeisterung. Schön, dass du dich ebenfalls für das kleine Volk begeistern kannst. DANKE!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas