Mittwoch, 23. November 2011

Wunderbare Eltern

Der überaus soziale Charakter der Ragdolls zeigte sich bei Akira und Shikoba, als Amani zu uns kam und sie ihn - obwohl selbst noch halbe Babys - sogleich umsorgten, wie fürsorgliche Eltern es eben tun. Dabei waren die Bereiche von vornherein klar umrissen: Shikoba war fürs Putzen zuständig und Akira fürs Kuscheln.

Wie ich beobachten konnte, hatten beide nicht nur einen Riesenspaß an ihren Aufgaben, sie kamen ihnen auch unermüdlich nach. Verlangte es Amani nach Zuwendung, bekam er sie sofort und ungeteilt. Immer!

Absolut hinreißend und unvergesslich waren für mich vor allem die Momente, wenn der Kleine sich einen Fellzipfel seiner "Ersatzmami" schnappte, zu treteln begann und dabei meist einschlummerte, während Akira weltentrückt und sanft vor sich hinschnurrte. Aber seht selbst!



Beste Bildqualität bei 480p. Im Vollbildmodus wirken die Aufnahmen etwas unscharf!
Ist der Bildschirm hier zu klein, empfehle ich den Wechsel auf die YouTube-Seite
(Ein Klick auf den Button unten im Bildrahmen genügt).

Kommentare:

  1. Das ist ja wieder soo niedlich. Besser hätte es der Kleine ja nicht erwischen können.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,

    dass muss unbedingt auf Menschen ausgedehnt werden. Da gibt es die Kuschler und die Putzer und ich vermute, in vielen Beziehungen sind die Rollen bekannt, verteilt und manchmal auch umstritten...
    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  3. Das Trio war damals ein wahres Traumtrio, liebe Soni. Umso schlimmer war es dann auch, als wir Amani so früh verloren. Besonders Akira hat sich lange nicht eingekriegt. Nun ist aber alles wieder gut (soweit ich das von außen beurteilen kann).

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme dir unbedingt zu, lieber Rainer ;) Brauchen wir nicht alle klare Strukturen? Noch viel eher aber vor allem befriedigende, uns erfüllende Aufgaben!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Ach liebe Anna,
    das ist sooo schön!
    Herzallerliebst ist dieses Video - ich komme mal zum knuddeln :-)

    Liebe Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  6. Jaaaaa! Mach das mal ;) liebe Katinka!!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schöner Film. Wunderbar.

    Kennst du die englischen Kurzhaar-Katzen? Ich habe vor kurzem eine kennengelernt. Eine traumhaft weiche und liebe Katze.

    Lieber Gruß von Anke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Anke,

    ich danke dir. Fein, dass dir der kleine Film Freude bereitet hat!

    BKHs kenne ich übrigens gut. Ich habe bei einer sogar einen regelmäßigen Catsitterjob ;) Klick. Traumhaft sind sie allesamt!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Wie süß, aber noch mehr als das Aussehen hat mich an dieser englischen Kurzhaarkatze der Charakter beeindruckt. Sie strömte so viel Frieden und Ausgeglichenheit aus. Und das soll bei ihnen allen so sein.
    Meine Mutter möchte sich gerade eine Katze anschaffen, da habe ich ihr eine nicht mehr ganz junge dieser Art empfohlen.
    Obwohl deine Katzen noch sehr viel schöner sind. Und bestimmt seeehr lieb.
    Kennst du auch die Norwegischen Wildkatzen?

    Lieber Gruß von Anke

    AntwortenLöschen
  10. Den Briten wird nachgesagt, dass sie sich sehr eng an ihren Menschen binden. Mit unseren Ragdolls verhält es sich ebenso. Man muss es also mögen, dass die Schnurringer wie Kletten an einem hängen ;)

    Katzen würde ich nie allein halten, es sei denn, dass sie es nicht anders gewöhnt sind und ihre Menschen nicht (mehr) arbeiten und auch keinen langandauernden Außerhausaktivitäten nachgehen. Ansonsten wäre eine Einzelhaltung gleichbedeutend mit Einzelhaft und dem Tier gegenüber unverantwortlich. Die meisten Züchter geben z. B. Kitten aus diesem Grund nicht allein ab. Die die es doch tun, sind unseriös und sehen das Tier als reine Ware an. Bei einem älteren Tier aus dem Tierheim oder einer Zucht kann das natürlich ganz anders aussehen. Das werden die betreffenden Verantwortlichen aber wissen und bei einer Vermittlung auch berücksichtigen. So oder so wünsche ich deiner Mutter allzeit schnurrige Momente mit ihren (?) zukünftigen Fellnäschen und viele wunderbare gemeinsame Jahre!

    Ragdolls sind superlieb, nahezu harmoniesüchtig ;) Außerdem sehr pflegeleicht.

    Norweger kenne ich, bin aber kein großer Fan von ihnen. Außer Ragdolls (natürlich! *g*) finde ich auch Thais und Siams, Somalis und Abessinier, aber auch die Nebelung sehr schön.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Was für süße, kleine Mäuse!

    Ich hätte ja gern auch noch einen kleinen (oder größeren) Gefährten für meine Maus, aber sie ist schon 14 und wohl eine reine Einzelkatze. *schnüff

    LG, Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Angelika und herzlich willkommen in der Welt der Zauberwesen. Es freut mich, dass du den Weg zu uns gefunden hast und ich hoffe, dass du dich bei uns wohlfühlen wirst ;)

      Mit 14 Jahren (und ihrer Vorgeschichte) ist deine Maus auf den ersten Blick für die meisten sicher keine Katze, der sie ein Jungtier anvertrauen würden. Doch ich habe schon Vergesellschaftungen erlebt, bei denen genau das hervorragend geklappt hat.

      Es kommt halt auf den Einzelfall an!

      Vom Wesen her müssen die beiden Samtpfoten harmonieren und auch die Bauchkrauler sollten ihnen begleitend zur Seite stehen, ohne sich natürlich zu sehr einzumischen. Zusammenraufen müssen isch die Katzen nämlich allein ;) und das tun sie in den meisten Fällen auch, wenn man sie lässt.

      Ich habe mich auch schon kurz bei dir umgesehen unn es gefällt mir, wie du schreibst. Ich vermisse jedoch ein paar mehr Bilder von deiner Sina :) Die werden aber sicher in der nächsten Zeit eintrudeln!

      Weiterhin viel Spaß beim Bloggen und einen schönen Tag für dich und viele sanfte Krauler für Sina.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  12. Das ist sooo eine wundervolle und liebevoll gestaltete Homepage und ein ganz toller Blog. Bin zu Tränen gerührt! Alles Liebe, Elisabeth und ihre zwei Ragdoll- Knutschkugeln Cleo & Camino

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Elisabeth und herzlich willkommen im Zauberwesenland :) Ich freue mich sehr, dass du den Weg zu uns gefunden hast, und dass es dir zudem so ausnehmend gut bei uns gefällt. ♡ SCHÖÖÖN ♡

      Vielleicht lesen wir uns ja auch schon bald wieder? Ich fände das sehr schön, den ich würde dich und dein beiden Ragdollschätzchen gern näher kennenlernen!

      Ich sende dir viele Knuddler & Krauler für Cleo und Camino und wünsche dir ein sonnigfeines Wochenende.

      Alles Liebe
      Anna

      PS: Haben deine beiden auch eine Homepage oder ein Blog oder ein Webalbum? Wenn ja, dann gib mir doch bitte die Adresse(n). DANKE!

      Löschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas