Freitag, 23. Dezember 2011

fnnf 2312/37

In der vergangenen Woche schrieb ich im Kommentarbereich meines letzten fnnf-Beitrages: [...] "Ich bin fest davon überzeugt, dass Pflanzen - wie überhaupt alle Lebewesen - zur Kommunikation fähig sind. Eines der faszinierensten Beispiele, welche ich hierzu anführen kann, geben die Akazien ab: Sie sind in der Lage, sich mit Nachbarbäumen zu verständigen, um diese z. B. vor Fressfeinden zu schützen. Hierzu geben sie Ethylen ab, welches sich über die Luft verbreitet und die anderen Akazien anregt, Tannine in ihren Blättern anzureichern. Diese Blätter werden dann normalerweise von Antilopen und anderen Tieren verschmäht." [...]




Kommunikation zwischen oder mit Steinen findet wahrscheinlich nicht über Duftmoleküle und Sprache statt, sondern wohl eher über Schwingungen. Ich schreibe "wahrscheinlich", weil die Wissenschaft (noch) kein Messgerät besitzt, welches Gegenteiliges aufzuzeichnen vermag. Leider sind aber auch unser Sprachvermögen und unsere eigenen Sinne Beschränkungen unterworfen, die einen direkten Austausch, wie wir ihn üblicherweise verstehen, unmöglich macht. Wer sich jedoch auf seinen 6. Sinn zu verlassen vermag, und wer sich darauf einlässt, kann die Energie, die von Steinen ausgeht, spüren. Für sie ist mein heutiger Beitrag gedacht, denn er soll eine kleine Anregung sein, neue Wege zu beschreiten.

Rosenquarz
Ein wundervoller Helfer- und Heilstein


Rosenquarze setze ich immer dann ein, wenn eine Pflanze ohne klar erkennbaren Grund schwächelt, aber auch, wenn ich Pflanzen umtopfe. Was auf den ersten Blick nämlich wie ein Jungbrunnen erscheint: Neue Erde, neuer Topf, evtl. ein neuer Standort, bedeutet für eine Pflanze in Wirklichkeit ein Höchstmaß an Stress und viele von ihnen bedanken sich dafür mit hängenden Blättern und verspäteten Blühzeiten. Einige werfen sogar gleich alle Blätter von sich (typisch für Ficusarten - die es einem aber auch sehr übel nehmen, wenn man sie nur um wenige Zentimeter verrückt) oder sie blühen - manchmal über viele Jahre - nicht mehr, wie Orchideen es beispielsweise zu tun pflegen.

Ich lege, je nach Bedarf (aber immer erst, nachdem abgeklärt ist, woran es der Pflanze mangelt), einen Stein von der Größe 10 x 5 cm direkt in die Pflanzschale oder in ihre Nähe und warte ab. Normalerweise wird der "Prozess des Schwächelns" relativ schnell gestoppt. Die Phase der Erholung kann jedoch dauern. Das können Wochen, aber auch durchaus Monate sein. Manchmal ist es dann sinnvoll, dem Rosenquarz eine kleine Gruppe von Bergristallen hinzuzugesellen, denn diese sind unglaubliche Energieverstärker und bilden gemeinsam mit dem Rosenquarz ein unschlagbares Team.





Erfahrungswerte

No-Go: Nachgefärbte oder bestrahlte Steine sind als Heilsteine grundsätzlich nicht zu gebrauchen. Daher gilt immer, kauft nur bei Händlern eures Vertrauens! Rosenquarze werden zwar normalerweise so nicht bearbeitet - und müssten dann auch gekennzeichnet werden - aber, ich sage dazu nur: "Trau, schau, wem ..."

Stein auswählen: Nicht der schönste Stein (im Sinne von makellos) ist immer der Richtige. Lasst euch bei der Auswahl von eurem Gefühl leiten, nehmt einen Stein in die Hand horcht in euch hinein. Fühlt sich alles richtig an, steigt vielleicht sogar ein Gefühl der Freude in euch auf? Herzlichen Glückwunsch, ihr habt gerade euren Stein gefunden! Möchtet ihr ihn selbst tragen, kommt natürlich nur ein polierter in Frage. Möchtet ihr aber einen Stein für eure Pflanzen oder das Raumklima wählen, solltet ihr zum Rohstein greifen, da dessen Kraft stärker ist. Sagt euch euer Gefühl, dass ihr für dieses Vorhaben ebenfalls zu einem polierten Stein (z. B. einer Kugel) greifen solltet, dann tut dies bitte ohne Wenn und Aber, denn "richtig" oder "falsch" gibt es beim Erwerb von Steinen nicht - und einen besseren Ratgeber als euren Bauch auch nicht!

Pflege: Alle Heilsteine werden nach ihrem Kauf zunächst gereinigt, bevor sie zum Einsatz kommen. Bei den Rohsteinen genügt es meist, sie mit fließendem Wasser lauwarm abzuspülen. Anschließend lässt man sie an der Luft trocknen, oder tupft sie mit einem weichen Tuch trocken. Fremdenergien in Ketten und Anhängern werden vollständig entladen, wenn man sie über Nacht in eine Schale mit getrommeltem Hämatit* (Blutstein) legt. Nachdem die Steine entladen wurden, sollten sie vor ihrem nächsten Einsatz aufgeladen werden. Rosenquarze werden zu diesem Zweck für einige Stunden mit Bergkristallen und Amethysten zusammengelegt (je größer der Stein, desto seltener).

* Hämatit darf nicht mit Wasser in Berührung kommen. Diese Steine werden über Nacht in eine Schale mit Salz gelegt, in der sie sich regenerieren.



Bezweifelt werden darf mein Denken selbstverständlich gern, doch ich merke an, dass schon unseren Altvorderen bewusst war, dass Steinen eine ganz besondere Kraft zu eigen ist. Anlagen wie Stonehenge zeugen noch heute von diesem Glauben. Ebenso die in Gold* gefassten prunkvollen Edelsteine, von denen die wohl ältesten und schönsten, wohlverborgen vor den Augen der Öffentlichkeit, in den Tresoren der Kirchen und Königshäuser aufbewahrt werden. Sie galten einstmals ihrem Träger in erster Linie nicht als Schmuckstück, sondern wurden vom ihm als mächtiger Schutz verstanden. Erst viel später traten Schönheit und Wert einzelner Steine in den Vordergrund. Die ihnen zugesprochene Schutzfunktion ging jedoch nicht verloren, denn auch heute noch tragen viele IHREN Stein als Talismann oder verschenken einen zur Geburt eines Kindes.

*Es gilt, ebenso wie die Kombination verschiedener Edelsteine, als Energieverstärker.



Empfehlenswerte Bücher:




*



Kommentare:

  1. das war wunderschön ~
    danke für dieses fnnf!

    ich interessiere mich sehr für all das, was mit unserem anerzogenen fassungsvermögen (vermeintl. verstand) erst einmal wenig zu tun hat.

    ich sehe uns und die natur als ein großes ganzes, und wenn man sich erst einmal darauf einlässt, dann kommt man nicht umhin zu fühlen, dass alles mit allem in beziehung steht.

    wer sich davor verschließt, über den tellerrand zu schauen, nimmt sich die möglichkeit, wundervolle dinge zu entdecken :)

    darf ich deinen beitrag auf meinem neuen blog (http://helltraum.blogspot.com/) verlinken?

    liebe grüße & ein schönes weihnachtsfest.
    meinen weihnachtsgruß für dich bzw. euch habe ich in mein fnnf von heute eingebaut (http://kleinefotokiste.blogspot.com/2011/12/fnnf-2312.html)

    bis bald!
    sarah

    AntwortenLöschen
  2. ein miteinader der besonderen Art..alles lebt,nur wir Menschen haben leider die feinen Antennen für viele Dinge verloren..schade

    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna

    Das ist interessant was du schreibst. Vor Jahren habe ich über dieses Thema ein Buch gelesen, das mich sehr fasziniert hat, seither sehe ich die Pflanzen mit ganz anderen Augen und sie danken es mir auch *lächel*.

    Rosenquarz mag ich auch gerne und habe einige in meiner Wohnung, ein wenig bin ich wohl auch ein "Steinmensch", allerdings weiss ich nicht so viel darüber wie du, ich handhabe es eher intuitiv. Vielen Dank für Deine Tipps, gerade was den Ficus anbelangt, habe ich Neues dazugelernt.

    Dir und deinen Lieben wünsche ich gemütliche Weihnachtstage und zum Jahresende einen guten Übergang ins Jahr 2012.
    Herzliche Grüsse
    Elfe

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anna,
    leider fehlt mir das Gespür für die Steinenergien, aber ich tröste mich damit, daß ich da einfach darauf höre, was ich schön finde oder wozu ich mich hingezogen fühle.
    Das ist eine besonders feinsinnige Ebene, und du hast einen wundervollen Artikel darüber geschrieben.
    Auf meinen Computer habe ich obendrauf einen Rosenquarz gelegt, allerdings sollte ich ihn vlt. ab und zu mal unter Wasser reinigen?
    Alles Liebe und ein schönes Weihnachtsfest wünscht dir Anke

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich absolut faszinierend, Dein Artikel ist sehr interessant. Ich liebe Steine und habe auch eine kleine Heilsteinsammlung, aber in Verbindung mit Pflanzen habe ich sie noch nie eingesetzt.

    Ich wünsche Dir ein frohes Weihnachtsfest.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
  6. Hallo liebe Sarah,

    ich stimme dir vollumfänglich zu und freue mich außerdem sehr darüber, dass ich dir mit diesem Beitrag eine kleine Freude bereiten konnte!

    Selbstverständlich darfst du den Beitrag verlinken. Gern sogar! ;)

    Leider schaffe ich es heute nicht mehr, im Projekt vorbeizuschauen, habe es mir aber schon für morgen Vormittag fest vorgenommen.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Leider hat der Mensch viel Gutes und Notwendiges in der Vergangenheit vernachlässigt. Das ist nur zu wahr, liebes Katerchen.

    Glücklicherweise erwachen aber inzwischen immer mehr Menschen und beschäftigen sich damit, vermeintlich Vergessenes wiederaufleben zu lassen oder neue Wege zu beschreiten - das Rad sozusagen neu zu erfinden.

    Daher blicke ich auch unverzagt und optimistisch nach vorn :) Es wird schon werden!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Elfe,

    wie schön, dass du hereingeschaut hast - ich freue mich sehr!

    Vieles steckt in uns und gerade die Intuition ist, wie ich meine, einer unserer wichtigsten Ratgeber. Er steht uns zuverlässig immer dann zur Seite, wenn wir an Kreuzungen ankommen und uns fragen, welchen Weg wir nehmen sollen.

    Deine Rosenquarze sind ganz sicher nicht "nur so" zu dir gekommen und ich lege dir ans Herz ;) dich näher mit ihnen zu beschäftigen. Mit Steinen lässt sich z. B. auch ganz wunderbar meditieren und gerade Rosenquarze finde ich perfekt geeignet, denn sie machen das Herz weich und öffnen den Verstand. Zugeordnet werden sie übrigens dem Herzchakra. Ich wünsche dir auf deinem Weg zu den Rosenquarzen schon jetzt viele schöne und erhellende Momente!

    Für die kommenden Tage wünsche ich dir alles, alles Gute. Ebenso für den Jahreswechsel. 2012 wird für die meisten von uns sicher ein entscheidendes Jahr.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Anna,
    das war ein sehr interessanter und faszinierender FFN Beitrag.
    Ich mag Steine sehr und habe auch einige, weiß aber lange nicht soviel darüber wie Du.
    Sie sind einfach spontan zu mir gekommen :-)

    Liebe Anna, ein ruhiges und schönes Weihnachstfest wünsche ich Dir und Deinen Lieben.
    Natürlich lasse ich einen exra Krauler für die Zauberwesen hier.
    Herzliche Grüße
    Katinka

    AntwortenLöschen
  10. Und was für ein Gespür du hast, liebe Anke! Du öffnest dich und hörst auf deine innere Stimme, lässt dich leiten. Verliere nur nie den Kontakt zu deiner inneren Stimme (Bauchgefühl), halte außerdem deinen Blick offen und alles ist gut!

    Fehlendes Wissen kann man sich aneignen. Das ist keine Kunst. Die Kunst ist, sich offen und neugierig auf Unbekanntes einzulassen ;) Mir scheint, dass du schon sehr weit gekommen bist. Vor allem wenn ich lese, dass du den Rosenquarz schon nutzt, um dich vor der Strahlenenergie deines PCs zu schützen! Hat dein Stein ungefähr Faustgröße, wird er dir dabei gute Dienste leisten können.

    Große Steine müssen gar nicht so oft gereinigt werden. Meist genügt es, dies 1-2 Mal im Jahr zu tun. Ich lasse mich einfach von meinem Gefühl leiten. Nach der Dusche gönne ich meinen Rosenquarzen und Bergkristallen aber jedesmal eine Übernachtung in der Amethyst-Druse.

    Wundervolle Tage und einen schönen Wechsel ins Neue Jahr wünsche ich dir.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Soni,

    dann mache dich mal flugs ans Werk :) Gerade du, die so eng verbunden ist mit allem was da kreucht und fleucht, wirst ganz bestimmt ganz wunderbare Erfahrungen und Entdeckungen machen. Da bin ich mir sicher!

    Ich wünsche dir auch ein schönes Fest. Danke.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  12. Spontan oder zufällig geschieht nichts, liebe Katinka. Alles hat seinen Sinn! Weißt du doch ;)

    Deine Steine möchten dir sicher etwas mitteilen (sonst wären sie bei deiner Nachbarin oder sonstwo gelandet) und es liegt nun an dir, ob du dich auf den Weg machst, ihr Geheimnis zu ergründen, oder ob du es lässt, wie es ist. Allein die Tatsache jedoch, dass du sie behalten hast, zeigt, dass du dich mit ihnen verbunden fühlst. Wäre es da nicht schön, mehr über sie zu erfahren? :)

    Einmal Gruppenknuddeln für deine gesamte Bande und für dich das allerschönste Fest überhaupt!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  13. Meine liebe Anna,
    vielen Dank für diesen fnnf Beitrag. Er ist ungewöhnlich und doch passt er zu 100% zum Thema. Hat mir sehr gefallen!

    Ich wünsche dir noch ein wunderbar, zauberhaftes 2012!

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Annika,

    du bist herrlich! Danke für diesen erfrischenden Kommentar und deine guten Wünsche. Ich freue mich wie Bolle und wünsche dir ebenfalls ein wunderbar, zauberhaftes 2012 ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas