Sonntag, 13. März 2011

Tierliebe?

Ragdolls haben eine sehr hohe Reizschwelle und lassen sich durchaus auch gern schlapp hängen. Dabei entspannen sie so schlagartig ihre gesamte Muskulatur, dass man meinen könnte, sie hätten gerade ihren letzten Atemzug getan ... Weil sie sind, wie sie sind, brauchen sie Menschen um sich herum, die mit dieser Besonderheit umzugehen wissen und sich mit Katzen gut auskennen, oder wenigstens besonders einfühlsam sind. Was die junge Dame im nachfolgenden Video vorführt, hat nur wenig mit Einfühlungsvermögen, sondern eher mit missverstandenem Ragdollverhalten zu tun. Sie quält ahnungslos ihre Katze und beendet das grausame Spiel auch nicht, als diese anfängt sich zu wehren. Ich kann nicht fassen, wie wenig sie ihre Katze zu verstehen scheint!


Bitte nicht nachmachen!
Katzen können irreparable Schäden an Knochen, Gelenken, Sehnen, Bändern
und der Wirbelsäule erleiden!


Fein zuwege -Babyli

Es ist immer wieder erstaunlich, wie schnell kleine Kater ihre Kastration wegstecken. Babyli ist jedenfalls schon wieder ganz schön wild und hält uns alle auf Trab!

Vergrößerung per Mausklick 


* * * 
Weitere Fotos der Session sind auf unserer Homepage hinterlegt. Klick.

AAPzM #10

 

10. Runde des Paradalis-Projekts!
Die Aussage der zehnten Woche stammt von Sandra und lautet:

„Jedesmal, wenn ein Mensch lacht, fügt er seinem Leben ein paar Tage hinzu.“ Curzio Malaparte, 1898-1957, Schriftsteller


Vergrößerung per Bildklick


* * * 
Auf den Fotos zu sehen ist eine 'Breite Fliegengrabwespe' (Ectemnius lituratus). 
Ich danke dem tollen Fotomodell für die kurzweilige und sehr lustige Session!