Freitag, 18. März 2011

Andere Lebewesen und (menschengemachte) Katastrophen

Ichbezogenheit scheint ein weltweites Phänomen zu sein. Wie sonst lässt sich erklären, dass der Mensch - unabhängig davon wo er sich auf unserem Planeten befindet - im Katastrophenfall immer nur über "Menschen in Not", "Menschen die überlebt haben", "Menschen die alles verloren haben" usw. berichtet? Mich irritiert dieses Verhalten und die Berichterstattung rund um Japan bildet da leider keine Ausnahme.

Wir sind nicht die einzigen Bewohner auf diesem Planeten, sondern teilen unseren Lebensraum mit den unterschiedlichsten Lebewesen. Ob Tiere, Pflanzen, Steine. Ob zu Lande, zu Wasser oder in der Luft. Sie alle sind ebenso betroffen, wie die Spezies Mensch.

Seelenstreichler

Vergrößerung per Bildklick