Freitag, 8. April 2011

Katze und Wespe - zwei die nicht gut harmonieren

Katzen jagen alles, was sich bewegt. Dies gilt natürlich auch für Wespe & Co. Ich habe deshalb vor unseren Fenstern Geranien und Weihrauch gepflanzt. Erstere halten zuverlässig Wespen, zweitere lästige Mücken ab. Im Handel gibt es außerdem eine Vielzahl von Insektenschutz-netze, welche ganz einfach an, in den Rahmen geklebten Klettbändern, befestigt werden können. So haben Wespen, Bienen oder Hornissen keine Möglichkeit hereinzukommen.


 Vergrößerung per Bildklick


Trotz aller Vorsicht doch ein Wespenstich - und nun?

Bei Schwellungen habe ich gute Erfahrungen mit Apis D6 als Globuli oder in Tropfenform (Achtung, enthält Alkohol!) gemacht. Apis D6 bewirkt ein schnelles Abschwellen des Einstichbereichs. Wenn eine Einmaldosis nicht ausreicht, kann eine weitere gegeben werden. Gegen den Schreck haben sich Bachsche Notfall-Tropfen bewährt. Eine Gabe genügt im Allgemeinen.