Sonntag, 19. Juni 2011

Ein Pfötchen in meiner Hand: Neuigkeiten

 

Hallo liebe Katzenfreunde und Unterstützer unseres Hilfsprojektes "Ein Pfötchen in meiner Hand",

die gute Nachricht des Tages lautet *Trommelwirbel!*: Die 50-Euro-Marke wurde von euch geknackt und so können wir voller Freude verkünden, dass inzwischen schon € 55,17 für das Tierheim Dillenburg e.V. zusammengekommen sind. Dieses Tierheim hat, wie schon früher berichtet, den Großteil der Katzen aus der Beschlagnahmung in Greifenstein übernommen. "Greifenstein-Informationen" in Hülle und Fülle findet ihr - dank des German Birman Breed Club e.V. - hier. 

Nähere Informationen erhaltet ihr wie immer, wenn ihr auf den Kontoauszug klickt. 

 Vergrößerung per Bildklick


Wir danken allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Interesse und ihre Unterstützung – gemeinsam sind wir stark und können etwas bewegen! 

Anna & Christina
www.zauberwesentagebuch.com * www.zauberwesen.eu
www.stoppelhops.wordpress.com

AAPzM #24

24. Runde des Paradalis-Projekts!
Die Aussage der vierundzwanzigsten Woche lautet: "Xanthippen im Alltag" und stammt von Beas Fotoatelier und Lebensumbau (Blog leider nicht mehr aktiv)

Ein zänkisches Weib wird für gewöhnlich als Xanthippe bezeichnet. Ob die Namensgeberin damit glücklich und einverstanden wäre, darf bezweifelt werden. Ebenso, dass man ihr damit gerecht wird. Tatsächlich gilt die Ehefrau des Sokrates den heutigen Geschichts-deutern nicht als streitsüchtige Megäre, sondern als konstruiertes Gegenstück, um seine Weisheiten in hellerem Glanz erstrahlen lassen zu können. Platons Aufzeichnungen ist allenfalls Bewunderung für die Person an seines Meisters Seite zu entnehmen, von Verachtung keine Spur. Xanthippe war eine freie Bürgerin Athens und brachte eine beachtliche Mitgift in die Ehe, die es dem großen, selbst jedoch mittellosen, Philosophen ermöglichte, sich zwanzig Jahre dem hinzu-geben, was er am liebsten tat. Nach seinem Tod setzen sie und seine einflussreichen Freunde sich erfolgreich für dessen Rehabilitation ein  und die Familie erhielt alle bürgerlichen Ehrenrechte zurück. Xanthippe war also wohl eher eine treusorgende, liebende und mutige Frau, der das Wohl und der Ruf ihrer Familie über alles ging.


Xanthippen im Alltag
Mutige Wesen, die Zähne und Krallen erfolgreich einzusetzen verstehen.  

 Vergrößerung per Bildklick