Donnerstag, 30. Juni 2011

Das Leben an sich – ein philosophisches Stöckchen

Bei Anna-Lena habe ich ein interessantes, zum Nachdenken und Philo-sophieren anregendes, Stöckchen gefunden, welches sie wiederum bei Chinomso gesehen hat. Wenn ihr es mögt, dann nehmt es gern mit und lasst euren eigenen Gedanken freien Lauf!

Das Leben ist schön!
Menschen können vieles bewirken.
Menschen sollten zunächst danach streben im Einklang mit sich selbst zu sein.
Die Welt braucht den Menschen nicht. Umgekehrt sieht es ganz anders aus.
Das Wichtigste im Leben ist der Respekt vor dem Leben.
Unwichtig ist ... Keine Ahnung. Ich finde alles wichtig.
Vergangenheit ist der lehrende Bestandteil unserer Gegenwart.
Zukunft bedeutet die Aussicht auf ein Morgen.
Zeit ist ein wundersames Ding.
Liebe ist der Kitt der alles zusammenhält und jede Wunde heilen lässt.
Freunde haben ist mehr wert als alle Schätze der Welt zusammengenommen.
Glück ist kann in einem kleinen Wassertropfen enthalten sein. Man muss es nur sehen wollen.
Gefühle sind, werden sie verletzt, oftmals die Triebfeder für großes Unglück. Besonders wenn man zulässt, dass sie über den Verstand und das Herz herrschen.
Konflikte bedeuten mangelnde Achtung und Aufmerksamkeit.
Hoffnung ist essentiell. Ohne sie stirbt jegliches Leben.
Glauben können ist in hoffnungslosen Zeiten ein Rettungsanker.
Träume sind ein großes Geschenk!
Visionen sind manchmal atemberaubend, manchmal furchterregend und glücklicherweise nicht immer umsetzbar.
Veränderung bedeutet sowohl Abschiednehmen, als auch Neubeginn.
Ich brauche den Kontakt zur Natur.
Angst habe ich nicht.
Mut bedeutet über den eigenen Schatten springen zu können.
Das Allerschwerste ist zu der Persönlichkeit zu reifen, die man werden möchte.
Es ist so leicht glücklich zu sein.
Verlieren bedeutet etwas (unfreiwillig) weiterzugeben, was man aber tatsächlich nicht länger benötigt.
Perfekt sein bedeutet nicht angreifbar sein zu wollen?
Versagen bedeutet nichts. Wir alle müssen versagen, denn nur aus Fehlern lernen wir! Das Tolle daran ist, es müssen nicht unbedingt die eigenen Fehler sein ;)
Verlust ist gehört zu den wenigen Erfahrungen die uns reifen lassen.
Schmerz ist ein wichtiges Warnsignal unseres Körpers und/oder unserer Seele.
Arbeiten (zu können) bedeutet ein selbstbestimmtes Leben führen zu können.
Geld bedeutet Freiheit.
Stärke ist authentisch zu sein.
Phantasie ist eine starke, kreative und unverzichtbare Kraft.