Freitag, 22. Juli 2011

fnnf 2207/15

Darf ich vorstellen: Gasteruption jaculator. Im Deutschen gibt es leider keinen allgemeinen Namen für diese blauschwarzbeinige Schönheit aus der Gattung der Gichtwespen (Gasteruption). Mancherortens ist sie jedoch als Schwarzfüßige Hungerwespe bekannt. Zur Familie der Schmalbauchwespen gehörend, ist sie eine der beiden bei uns beheimateten Arten. In Europa finden sich 12, weltweit (vor allem in Australien) 500 Arten.

Suchbild mit Tarnkünstler 

Vergrößerung per Bildklick - beste Bildqualität im Vollbildmodus (F11)

[...] Die ausgewachsene Wespe findet sich vor allem auf Umbelliferen-Blüten, Minze, Disteln oder Goldruten. Sie parasitiert vorwiegend in den Nestern stängelbewohnender Bienen oder auch Wespen (Grabwespen, solitäre Wespen). Nach der Paarung erfolgt die Eiablage der befruchteten Weibchen in den Nestern verschiedener Bienen und Wespenarten, zu denen beispielsweise die Löcherbiene (Heriades truncorum) und die Lehmwespe (Ancistrocerus trifasciatus) zählen. Gelegentlich erfolgt die Eiablage auch in Schmetterlingskokons, wie am Beispiel des Kleinen Fuchs (Aglais urticae) festgestellt wurde. Hierbei wird normalerweise ein Ei pro Nest abgelegt. Besonders häufig erfolgt die Ablage der Eier in den Nisthöhlen von Solitärbienen der Gattungen Hylaeus und Osmia. Wenige Tage später schlüpfen die Larven aus den Eiern. Sie fressen zunächst die Eier bzw. Larven der Wirtstiere, später auch die vorgefundenen Proviantvorräte. [...]
Quelle: /www.insektoid.info  

Dieser filigrane und äußerst elegante Flugkünstler hat es mir vom ersten Moment an angetan und so konnte ich auch nicht umhin, meinen heutigen Bildbeitrag um eine kleine Diaschau zu erweitern. Ich hoffe, dass sie euch gefällt und wünsche euch nun viel Vergnügen - Film ab!


Beste Bildqualität im Vollbildmodus (4 Pfeile unten rechts) bei 720p HD.
Hakt die Wiedergabe? Bitte auf Pause klicken und warten, bis die Diaschau vollständig
 heruntergeladen wurde. Ich wünsche überraschende Momente!  
 

 
*


Luisa Francia

Als ich die Autorin Luisa Francia vor vielen Jahren entdeckte, stieß ich auf eine äußerst vielschichtigte Persönlichkeit. Zugleich begegnete mir eine der mutigsten Frauen unserer Zeit. Gäbe es sie nicht schon, sie müsste "erfunden" werden, denn sie bereichert und ermutigt Frauen jeglichen Alters, ohne gebetsmühlenartig das zu wiederholen, was frau allerortens lesen und hören kann. Luisa Francia deshalb als Feministin zu bezeichnen, würde ihr nicht gerecht werden. Natürlich ist sie feministisch aktiv - aber, Luisa Francia ist ist so vieles mehr!