Mittwoch, 2. November 2011

Wellness nach Zauberwesenart

Meine beiden Perserkater Titus und Mikesch haben mir gezeigt, wie unglaublich zeitintensiv es ist, sehr viel Fell mit dichter Unterwolle so in Schuss zu halten, dass es nicht klettet und gepflegt aussieht. Täglich eine Stunde unterstützende Fellpflege war daher für mich Pflicht, denn die beiden schafften es mit ihren kleinen Zungen überhaupt nicht, ihre Pelze richtig bis auf den Grund durchzuarbeiten. Zusätzlich war ihre Fellstruktur leider auch noch so beschaffen, dass sich sehr leicht Kletten gebildet hätten, wenn das Bürsten und Kämmen einmal ausgeblieben wäre.




Die Ragdoll ist keine Perserkatze!

Und so sieht ihre Pflege auch ganz anders aus. Aufgrund der seidigen Textur ihres Fells und der Tatsache, dass sie keine Unterwolle besitzt, reicht es, sie ein- bis zweimal im Monat (!) gut durchzubürsten. Die Zauberwesen finden diese Extra-Streicheleinheiten aber so herrlich, dass die Bürste bei uns erheblich öfter zum Einsatz kommt.

Herr Shikoba zeigt im Video, stellvertretend für alle Zauberwesen, wie außerordentlich willkommen die Fellpflege bei ihnen allen ist und wie sehr sie jeden Bürstenstrich genießen.

Last bot not least: Eine ausgewogene Ernährung ist das 'A und O' für ein wunderschönes Fell. Mehr dazu auf unserer Seite 'Ernährung'.

*
Videoinfo: Beste Bildqualität bei 480p. Im Vollbildmodus wirken die Aufnahmen etwas unscharf! Ist der Bildschirm hier zu klein, empfehle ich den Wechsel auf die YouTube-Seite (Ein Klick auf den Button unten im Bildrahmen genügt).