Freitag, 16. Dezember 2011

fnnf 1612/36

Die vergangene Woche hat reichlich Schnee, Regen, Wind und Sturm gebracht und auch die Lichtverhältnisse konnten überwiegend nur als dämmerig bis diesig bezeichnet werden. Kein ideales Wetter also für kleine Digicams und so präsentiere ich euch heute einen weiteren Bewohner des Zauberwesenlandes:

Dreieckiger Glücksklee
Oxalis triangularis, syn. Oxalis regnellii atropurpurea

 Vergrößerung per Bildklick

Über diese wunderschöne Pflanze bin ich vor vielen Jahren auf dem Weg zum Zahnarzt förmlich gestolpert. Statt jedoch sogleich weiterzueilen, blieb ich stehen, ließ mich auf ein kleines Zwiegespräch ein und gönnte mir außerdem einen kurzen Moment der Überlegung (immer gut wenn man ein neues (giftiges?) Lebewesen in ein Miezhaus bringen möchte). Es kam wie es kommen musste: Ich erlag ihrem Charme, der Rest ist Geschichte. Inzwischen begleitet sie mich schon eine sehr, sehr lange Zeit und erfreut mich regelmäßig ab April/Mai mit einer Vielzahl der allerzauberhaftesten Blüten.