Mittwoch, 29. Februar 2012

Der siebte Sinn der Tiere

Viele Tierfreunde sind es gewohnt, von ihren tierischen Mitbewohnern bei ihrer Heimkehr an der Haustür begrüßt zu werden. Berichten zufolge, kamen diese jedoch keineswegs erst beim Klang des Schlüssels, der ins Schloss gesteckt wurde, herbeigeeilt, sondern bis zu einer Viertelstunde früher. Woher wussten sie aber, dass ihr Lieblingsmensch auf dem Weg ist?

Eine mögliche Erklärung liefern die sog. morphischen Felder, ursprünglich morphogenetische Felder, über welche der britische Autor und Biologe Rupert Sheldrake 1981 eine Hypothese aufgestellt hat. Obwohl sie gern als pseudowissenschaftlich abgetan wird, meine ich, dass man sich mit ihr ruhig ein wenig näher befassen darf und empfehle daher Sheldrakes Buch "Der siebte Sinn der Tiere".



Auszüge aus dem Klappentext:

 <<Kate Laufer, eine Hebamme aus Solbergmoen in Norwegen, arbeitet zu ganz unregelmäßigen Zeiten. Trotzdem begrüßt sie ihr Mann, wenn sie heimkommt, mit einer Tasse frischgebrühtem Tee. Wie ist das möglich, wo sie doch so unvorhergesehen heimkommt? Tiki, der Terrier, gibt das Zeichen. Wenn er aufs Fensterbrett springt und unbeweglich hinausschaut, weiß Kates Mann, daß sie unterwegs ist.

Tiere besitzen einen siebten Sinn, unerklärliche Fähigkeiten, die uns Menschen abgehen.Vor allem Hunde und Katzen, seit Jahrtausenden Gefährten des Menschen, spüren häufig, wann ihr Besitzer nach Hause kommt, manche, wenn ihr Mensch in der Ferne einen Unfall erleidet oder stirbt. Andere Tiere finden über unglaubliche Distanzen ihren Weg nach Hause oder spüren Katastrophen - wie zum Beispiel Erdbeben - voraus. Zum ersten Mal erforscht ein Wissenschaftler hier ein Phänomen, das seit Jahrtausenden bekannt ist und uns auf Schritt und Tritt begegnet, das die Wissenschaft aber bisher noch nie interessierte.

Ein aufregendes und unterhaltsames Buch, das uns zeigt, wie viele intuitive Fähigkeiten wir Menschen verloren haben und was wir von unseren Tiergefährten lernen können.
>>

Deutsche Webseite von Rupert Sheldrake

*

Als ich diesen Beitrag verfasst habe, habe ich entdeckt, dass 2 Tage zuvor eine vollständig überarbeitete und aktualisierte Neuausgabe erschienen ist. Die muss ich natürlich haben, denn immerhin wurde mein Exemplar schon 1999 aufgelegt!

Dienstag, 28. Februar 2012

Schöne Momente in Herbst und Winter (18)

So klein und so schwer einzufangen - Sanderling (Calidris alba)

Der vierte Teil meiner schönsten Momente des Meereswinters ist gleichzeitig leider auch der letzte Beitrag zu Katinkas wunderschönem Projekt - an welchem ich mit großer Freude und noch größerer Begeisterung teilgenommen habe - und so erlaube ich mir heute, einen ganzen Schwung von Bildern beizusteuern. Sie alle lassen sich per Bildklick vergrößern und kommen im Vollbild (F11) am besten rüber.

Viel Vergnügen und adieu bis zu dem Moment, in dem es wieder heißt:

Schöne Momente in Herbst und Winter











Liebe Katinka,

es war für mich ganz wunderbar teilnehmen, und gleichzeitig so viele schöne Beiträge und interessante BloggerInnen kennenlernen zu dürfen. Ich kann es daher kaum erwarten, dass der Spätsommer Einzug hält und du uns auf deinem Blog wieder aufforderst: "Zeigt her eure schönsten Momente in Herbst und Winter!" :)

Danke von ganzem Herzen für 18 Wochen voller herrlichster Momente!

Alles Liebe
Anna




~*~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~  *~*~
~*~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~  *~*~

Montag, 27. Februar 2012

S/W-Fokus 007/12

Das Original


S/W


S/W-Fokus

Vergrößerungen sind per Bildklick möglich





Hast du vielleicht Lust selbst kreativ zu werden?

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, denn einsteigen (und pausieren) kannst du, wann immer dir danach ist. Auch in der Wahl deiner Motive und Techniken sind deiner schwarzweißen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich bitte dich lediglich darum, deinen Beitrag unter meinem jeweils aktuellen Montagspost zu verlinken, schließlich möchte ich deine kreativen Kräfte erleben und bestaunen ;) Das Logo darfst du selbstverständlich gern mitnehmen und einbinden.

Viel Spaß beim Gestalten und auf bald im Fokus auf SchwarzWeiß!



Äußerst sehenswerte Beiträge wurden in dieser Woche von den nachfolgenden TeilnehmerInnen beigesteuert:

DorisBunteVielfalt - Annchen, Live aus meiner kleinen Welt - Katerchen - Katinka, kurz bemerkt - Tina´s PicStory - Dana, KlickerCam

... Fortlaufende Aktualisierung nach Beitragseingang ...

Sonntag, 26. Februar 2012

Süße Zuckerschnecke

Man beachte die Zungenspitze! Ist es nicht niedlich, wie Gardi schläft? Da ich immer gern einen zweiten Blick riskiere, nahm ich mir den kleinen Speicheltropfen vor und vergrößerte ihn. Alles hätte ich erwartet, aber nicht diesen ♡igen Moment. Was für eine tolle Überraschung!

Danke, meine süße, knuddelige Gardi

Vergrößerung per Bildklick

Samstag, 25. Februar 2012

Sanftmut auf vier Pfoten - Akira!

Müsste ich Akira mit nur einem Wort beschreiben, fiele mir automatisch die Sanftmut ein. Während die anderen Zauberwesen durchaus auch mal auf den Putz hauen, wenn ihnen etwas nicht passt, ist er derjenige von uns allen (mich eingeschlossen), der auf Verfehlungen seiner Mitbewohner stets tolerant und nachsichtig reagiert. Er begegnet uns in Liebe und Geduld, denn er weiß, dass wir beides brauchen, um besser zu werden.


Vergrößerung aller Bilder per Klick





Die Bilder zeigen Akira, der mich mit ruhiger Gelassenheit meine Bilder machen ließ, obwohl er eigentlich viel lieber schlafen wollte. Dabei beobachtete er mich immer wieder sehr liebevoll und schnurrte ganz sanft. Als bei mir endlich der Groschen fiel, und ich mich daraufhin bei ihm für meine Unaufmerksamkeit entschuldigte, zwinkerte er mir zu, rollte sich zusammen und schlief ein.

Akira - du bist ein ganz wunderbarer Lehrer!
♡ Danke, du himmlischer Katerbär ♡

Freitag, 24. Februar 2012

fnnf 2402/08

Vergrößerungen per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)

Noch stehen sie wie tiefgekühlt. Doch schon bald entscheidet sich ihr Schicksal, denn das erste Leuchten im Osten kündigt ihr Erscheinen an.



Kaum hat die Sonne ihren Küchendienst angetreten, und hat die roten Früchte aufgetaut, erscheint auch schon der erste Gast am Buffet und tut sich an ihnen gütlich. Die Kerne sind es auf die es Frau Amsel abgesehen hat. Sie geben ihr viel Energie und die braucht sie - steht doch die Balzzeit ins Haus!


Donnerstag, 23. Februar 2012

Ein Pfötchen in meiner Hand: Neuigkeiten

 

Hallo liebe Katzenfreunde und Unterstützer unseres Hilfsprojektes "Ein Pfötchen in meiner Hand",

mittlerweile befinden sich € 18,38 auf unsererem Konto, welches diesmal der Villa Samtpfötchen bzw. ihren schnurrigen Bewohnern gewidmet ist. Darüber freuen wir uns so richtig von Herzen und bitten euch, auch in den nächsten Wochen an die Tengener Katzen zu denken, sobald ihr für eure Lieblinge bei Zooplus einkaufen geht. Sie haben es ganz bestimmt mehr als verdient!


Vergrößerung per Bildklick


Wir danken allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Interesse und ihre Unterstützung – gemeinsam sind wir stark und können etwas bewegen!


Anna & Christina
www.zauberwesentagebuch.com * www.zauberwesen.eu
www.stoppelhops.wordpress.com


Bitte nicht vergessen: Die Provision eurer Einkäufe wird uns nur gutgeschrieben, wenn ihr den Shop über den kleinen Zooplus-Button in der rechten Spalte betretet!

Mittwoch, 22. Februar 2012

Schöne Momente in Herbst und Winter (17)

Silbermöwe
(Larus argentatus)

Fotos können per Bildklick vergrößert werden

Silbermöwen kann man im Winter meist nicht sehr nahekommen, denn sie sind peinlich darauf bedacht, einen Abstand von mindestens fünf Metern zu halten. Mit einer guten Prise Glück war es mir jedoch möglich, diese einmaligen Fotos aus einer Entfernung von knapp zwei Metern mit meiner IXUS 70 zu schießen! WAHNSINNSMOMENTE!!











~*~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~  *~*~
~*~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~  *~*~

Dienstag, 21. Februar 2012

Typisch Shikoba

Wie ihr wisst, liebt Herr Shikoba die Kamera nicht wirklich und stellt daher auch meist die unmöglichsten Faxen an, wenn ich mich ihm - mit seiner Erzfeindin in der Hand - nähere.

Ich gehe zumeist davon aus, dass er das nur macht, um auf Fotos möglichst unvorteilhaft rüberzukommen, immer angetrieben von der Hoffnung, dass ich es irgendwann einmal endlich begreifen werde und meine Bestrebungen aufgebe... Möglicherweise macht er das aber auch, weil er ein richtiger Kasperkater ist. Wer weiß?


Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)

Für einen Spaß ist Shikoba, ungeachtet seiner großen Abneigung, nämlich trotzdem zu haben und er wäre sicher nicht er selbst, wenn er keine Riesenshow inszenieren, sondern stattdessen still abgehen würde.

Ein paar Beispiele gefällig? Aber gern!

In Pose geworfen, einschließlich wundervoll ausdrucksstarker Miene (würde ich wirklich zu gern einmal einfangen), wartet Shikoba hoch konzentriert bis zu jenem Moment, in welchem der Auslöser betätigt wird, um passgenau eine Hundertstelsekunde (!) zuvor, den Kopf blitzschnell wegzudrehen oder in hektisches Putzen zu verfallen oder demonstrativ starr in die Gegenrichtung zu blicken.

Weitere Spielarten bestehen darin, betont dämlich dreinzublicken (bis hin zum Schielen), unvermittelt aufzustehen (um sich 2 cm weiter wieder niederzulegen) oder - schlicht und ergreifend - gelangweilt zu gähnen.

Am allerbesten finde ich jedoch immer noch seine Taktik à la "Angriff ist die beste Verteidigung". Entscheidet er sich für sie, kann ich sofort einpacken. Sie besteht nämlich darin, die Feindin zur Freundin zu machen, mit der es sich ganz vortrefflich schmusen lässt - am liebsten stundenlang!

Bei aller Enttäuschung - mangelnden Einfallsreichtum, der mich aus tiefstem Herzen lachen lässt, kann ich meinem Herzensclown wahrlich nicht vorwerfen... Ich bleibe am Ball!

Montag, 20. Februar 2012

S/W-Fokus 006/12

Sommerliches Freiluftlabor unserer Kindheit. Hier haben wir stundenlang Insekten beobachtet, Marienkäfer gesammelt ... und Juckpulver hergestellt ;)

Das Original

Apfelrose, Kartoffelrose, Hagebutte (Rosa rugosa) auch im Winterkleid schön!

S/W-Fokus (Colour Key)

Vergrößerungen sind per Bildklick möglich - Beste Darstellung im Vollbild (F11)





Hast du vielleicht Lust selbst kreativ zu werden?

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, denn einsteigen (und pausieren) kannst du, wann immer dir danach ist. Auch in der Wahl deiner Motive und Techniken sind deiner schwarzweißen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Ich bitte dich lediglich darum, deinen Beitrag unter meinem jeweils aktuellen Montagspost zu verlinken, schließlich möchte ich deine kreativen Kräfte erleben und bestaunen ;) Das Logo darfst du selbstverständlich gern mitnehmen und einbinden.

Viel Spaß beim Gestalten und auf bald im Fokus auf SchwarzWeiß!



Äußerst sehenswerte Beiträge wurden in dieser Woche von den nachfolgenden TeilnehmerInnen beigesteuert:

Tina´s PicStory - Soni, Tier + Natur - Christiane, Dosi News - DorisBunteVielfalt - Annchen - Live aus meiner kleinen Welt - Katinka, kurz bemerkt - Katerchen - Dana, KlickerCam

... Fortlaufende Aktualisierung nach Beitragseingang ...

Sonntag, 19. Februar 2012

Entspannungstalent

Was mich an Katzen ganz besonders fasziniert, ist ihre Fähigkeit - von einem Moment zum nächsten - von 100% wilder Ausgelassenheit auf 100% Entspannung umschalten zu können. Einfach beneidenswert!

*

Wer käme bei diesem Anblick auf die Idee, dass Gardi
gerade eben noch mit ihrem Ball getobt hat?

Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)

*

Natürlich beherrschen nicht nur Katzen, sondern alle Tiere (und einige wenige Menschen), die Kunst ganz und gar im Augenblick zu sein, und sich diesem vollkommen hinzugeben. Wir anderen springen mit unseren Gedanken unentwegt hin und her, konzentrieren uns wenig auf das Jetzt, und wundern uns, dass wir abends so ausgelaugt sind ;)

Samstag, 18. Februar 2012

Aufmerksamer Beobachter

Vergrößerung per Bildklick

Freitag, 17. Februar 2012

fnnf 1702/07

Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)


Ob eine Winterfütterung sinnvoll ist, oder nicht, wird wohl nie befriedigend geklärt werden können. Während deren Gegner behaupten, dass sie nur Vogelarten zugutekommen würde, deren Populationen sowieso stabil seien, meinen deren Befürworter, dass ihr Beitrag dem Artenschutz diene und richten unverdrossen weitere Futterstellen ein. In England, wo schon seit längerem die Ganzjahresfütterung äußerst populär ist, konnte der Rückgang der Arten nicht aufgehalten werden. Füttern allein genügt eben nicht, wenn gleichzeitig Lebensräume unaufhaltsam zerstört werden.

Donnerstag, 16. Februar 2012

Barrierefreies Kommentieren




Guten Morgen ihr lieben Zauberwesen-Gerne-Leser,

Blogger hat sich etwas Neues einfallen lassen, was nicht nur bei mir überhaupt nicht gut ankommt. Die Rede ist von der Sicherheitsabfrage im Kommentarbereich. Dank des aufmerksamen Katerchens bin ich heute morgen darauf gekommen, dass ihr jetzt dazu aufgefordert werdet, zwei absout unlesbare Wörter einzugeben. Das ist natürlich nicht hinnehmbar und so habe ich diese Funktion abgeschaltet. Ich hoffe, dass euch diese Veränderung freuen wird und wir fortan ungestört weiterplaudern können! Z. B. über die Federmaus ein Stück weiter unten ;)

Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag, habt es fein! Eure Anna

Maus mit Feder

Ein Spielzeug, welches bei uns besonders gut ankommt, ist die "Kong Feather Mouse". Der besonderer Clou: Sie kann mit Catnip oder Baldrian befüllt werden.

Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)


Obwohl sie inzwischen schon einige ihrer Federn lassen musste und auch ein wenig "angesabbert" ist, wird mit ihr, kaum habe ich sie hervorgeholt, begeistert und ausdauernd gespielt. Die von Kong wissen eben, was Katzen lieben!

Ein Pfötchen in meiner Hand: Neuigkeiten

 

Hallo liebe Katzenfreunde und Unterstützer unseres Hilfsprojektes "Ein Pfötchen in meiner Hand",

Wie ihr dem nachfolgenden aktuellen Kontoauszug entnehmen könnt, befinden sich inzwischen € 13,02 in unserer Spardose für die Villa Samtpfötchen. Bitte helft auch weiter tatkräftig mit, sodass die Tengener Katzen, auch zukünftig ihren Traum leben dürfen!


Vergrößerung per Bildklick


Wir danken allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Interesse und ihre Unterstützung – gemeinsam sind wir stark und können etwas bewegen!


Anna & Christina
www.zauberwesentagebuch.com * www.zauberwesen.eu
www.stoppelhops.wordpress.com


Bitte nicht vergessen: Die Provision eurer Einkäufe wird uns nur gutgeschrieben, wenn ihr den Shop über den kleinen Zooplus-Button in der rechten Spalte betretet!

Mittwoch, 15. Februar 2012

Schöne Momente in Herbst und Winter (16)


Begehrte Sammlerstücke
im Zauber eines flüchtigen Augenblicks.

Wie ihr sehen könnt, lohnt es sich auch bei eisigen Temperaturen früh aufzustehen, und zu einem Strandspaziergang aufzubrechen. Belohnt wird man dafür mit einem Glitzern und Funkeln, welches seinesgleichen sucht. Kaum hat er sich gezeigt, verschwindet der Zauber aber auch sogleich und zurück bleibt die Erinnerung an (wunder)schöne Momente! Alle Fotos können per Klick vergrößert werden. Beste Darstellung im Vollbild (F11).


Fundstück - heiß begehrt,
trägst Eiskristall statt Perlen.
Frostnachtzauberei!



Aus eisigem Traum
von der Sonne wachgeküsst.
Der Morgen danach.



"Königin der Nacht
 nur für eine Nacht? Ohne mich!",
schnappt die Schwertmuschel.



"Schon bald nur noch Sand",
denkt der Stein des Anstoßes.
"Ob sie's wohl wissen?"






~*~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~  *~*~
~*~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~ *~*~  *~*~