Freitag, 8. Juni 2012

fnnf 0806/23

Während der
Europäische Pfeifenstrauch
(Philadelphus coronarius)

Vergrößerungen per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)

noch deutliche Spuren des gerade gefallenen Regens trägt,
geht zwischen den etwas geschützter liegenden


Holunderblüten und -blättern
(Sambucus nigra)


ein jeder seinen gewohnten Geschäften nach.

Links: Holunderblattlaus (Aphis sambuci).
Rechts: Asiatischer Marienkäfer (Harmonia axyridis)


Im vergangenen Jahr gab es - beinahe auf den Tag genau - schon einmal Bilder vom Pfeifenstrauch. Damals war dessen Blüte jedoch erheblich weiter und die Tage insgesamt sommerlicher und vor allem WÄRMER! Klick

Wusstest du, dass der Holunder zu den magischen Pflanzen gehört? Nein? Hier erfährst du mehr.

Den Holunder bezeichnen wir Norddeutschen übrigens gern als Flieder und eine Suppe aus seinen Beeren folgerichtig als Fliederbeer(en)suppe! Weil sie so überaus köstlich ist, habe ich euch mal ein ganz typisches Rezept herausgesucht und
hier hinterlegt. Guten Appetit!


*

Herzlichen Dank für euren Besuch und die inspirierenden Kommentare, die ihr hinterlassen habt. Es war auch diesmal wieder überaus schön, euch hier gehabt zu haben!

Weitere interessante und sehenswerte Beiträge zum Projekt findet ihr auf Annikas Seite (ein Klick auf das Banner leitet euch direkt zu ihr).
Ich wünsche euch dort viel Spaß beim Stöbern und besonders viele
und beeindruckend schöne Aha-Momente!

PS: Bienen-Petition auch weiterhin online: Rettet die Bienen!


*


Kommentare:

  1. Hallo Anna
    FLEEDERBEEREN..schüttel und dann mit Grieß.nee das ist nichts für das katerchen.

    ..meine Tochter liebt diese Suppe auch..

    Magisch Ja immer wenn ich einen aus der Erde rupfe..die neuen kleinen Holunderbäumchen,dann denke ich an dieses VERBOT.
    Marienkäfer..Anna ich habe nur Blättläuse gesehen,sonst nichts.
    LG zu Dir vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirklich, liebes Katerchen? Keine Suppe?
      Überhaupt Keine? Auch nicht mit Sago?
      Hmmm... Was machen wir denn da? Vielleicht rote Grütze?
      Oder Apfelkompott?

      :)))

      Holla wird es sicher verstehen. Zumal du ja weißt, dass...!

      Keine Marienkäfer? Bei uns sind viele zu sehen. Soll ich einige von ihnen zu dir bitten? Mach' ich gleich!

      Wünsche dir einen schönen Wochenausklang und sende viele Knuddler für Pau..limann.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
    2. nein Anna ich mag das nicht.Grütze ja aber nicht diese Fliederbeeren..
      Marienkäfer bitte
      DANKE sagt das katerchen mit einem LG von hier

      Löschen
    3. Musst du ja auch nicht, liebes Katerchen ;) und rote Grütze ist doch auch lecker!

      Ich habe sie schon gebeten, Vielleicht klappt es ja :)

      Löschen
  2. Wundervolle Fotos. Das Käferchen ist besonders schön.
    Der Pfeifenstrauch sagt mir so gar nichts ... aber Holunder haben wir lang und schmutzig im Garten. Leider sind die Büsche sehr hoch und die schönsten Dolden hängen oben. Gelee aus den Blüten ist übrigens auch sehr lecker. Wenn es warm ist, duften die Holunderblüten. Der ganze Garten riecht danach. Es war der Duft, der vor 2 Jahren die Ankunft der Pinkys begleitet hat. Da habe ich ihn auch das erste Mal sehr intensiv wahrgenommen, weil ich den ganzen Tag nach den Kätzchen geschaut habe :-)

    Noch was anderes: den Button von der Craig Grant Petition können wir löschen. Die Anhörung vor Gericht ist bereits gewesen und alle warten gespannt auf das Urteil vom Richter, das die nächsten Tage fallen soll.

    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Christiane :)

      Vielleicht kennst du den Pfeifenstrauch als 'Falscher Jasmin' oder 'Bauernjasmin'? Sein Duft erinnert jedenfalls unglaublich an den des Jasmins!

      Holunder ist mein Liebstes ;) Ich entnehme ihn jedoch nicht der Natur und in Ermangelung eines eigenen kaufe ich "seine Produkte" auf dem Wochenmarkt ein.

      Wenn die Pinkys zu dieser Zeit gekommen sind, dann hat der Flieder für dich natürlich noch einmal eine so schöne Bedeutung. Schön, dass du diese Verbindung geschenkt bekommen hast. Bewahre sie gut in deinem Herzen!

      Alles Liebe
      Anna

      PS: Danke, doch ich lasse erst einmal alles wie es ist.

      Löschen
    2. Jasmin, ja das war mein erster Gedanke!
      Christiane

      Löschen
  3. Oh Anna,ich liebe Holunder, habe auch wieder Sirup davon gemacht, aber eine Suppe habe ich noch nie damit zu bereitet, muss ich mal probieren.
    Wow dieser Pfeifenstrauch hat aber eine tolle Blüte, gefällt mir sehr, aber auch deine Collage mit dem Käferchen ist wieder sehenswert!
    Dir und deine Zauberwesen ein schönes Wochenende und liebe Grüße von Olivia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du auch, liebe Oliva? Wie schön! :)

      Ein wenig Sirup in Sprudel(mineral)wasser - einfach köstlich... Und zudem unglaublich erfrischend! Auch die Gelees liebe ich und den Saft natürlich! Heiß getrunken, mit ein wenig Honig gesüßt, ist es ein fantastisches Mittel gegen Erkältungen.

      Erzähl mal bitte, wie dir die Suppe geschmeckt hat.

      Danke, dass dich meine Fotos und deren Zusammenstellung wieder begeistert haben. Das ist mir eine große Freude :)

      Viele Knuddler fürs Zaubernäschen und dir ein schönes Wochenende.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  4. Wunderschöne Fotos hast Du wieder zusammengestellt Anna. Alles Magische zieht mich magisch an und so habe ich natürlich auch einen Holunder im Garten, der nie geschnitten wird. Suppe kenne ich nicht, aber Holunderküchle (Blüten in Pfannkuchenteig im Öl gebacken) knusprig und lecker.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar, liebe Soni. Wenn du nicht, wer dann? ;)

      Probier sie doch einmal aus die Fliederbeersuppe und erzähl, wie sie dir gemundet hat. Ich überlege gerade, ob ich es einmal mit einem Likör versuchen soll. Dabei geht es mir in erster Linie nur darum, ob er mir gelingen wird. Liköre trinke ich nämlich gar nicht :)

      Ausgebackene Blüten mag ich auch sehr gern. Hach, Holunder ist einfach faszinierend fantastisch MAGISCH!!

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  5. Das ist ja heute hier bei Dir sehr sehr interessant. Nicht nur wunderhübsche Collagen hast Du erstellt, auch noch die Bewohner der Pflanzen mit abgelichtet :-)
    Und die Infoseite über Hollunder habe ich mit großem Interesse gelesen. Das Rezept der sicher köstlichen Hollundersuppe habe ich mir sogleich abgespeichert.
    Sei herzlich gegrüßt von:
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass ich dich bereichern konnte, liebe Beate. Ist doch immer schön, wenn man etwas teilen kann, nicht?!

      Die Suppe wird dir sicher munden und ich bin schon sehr gespannt, wann du sie zubereiten wirst :)

      Knuddler für Priska.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  6. Wieder mal wunderschön, Deine Bilder.

    Stimmt, die Natur war letztes Jahr irgendwie weiter. Habe ich auch schon gemerkt, aber der Sommer an sich war mies. Ich habe also Hoffnung. ;)

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Manu,

      war es nicht im letzten Jahr schon so früh (April + Mai) warm und sonnig? Oder trügt mich meine Erinnerung?? Wie auch immer: Der Sommer kommt bestimmt. Warten wir einfach mal die Schafskälte ab!

      Schön, dass dir meine Bildauswahl gefällt :)

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  7. Die Holunderblüten sind doch für manchen Zweck zu verwenden...einst waren die Blüten etwas in Vergessenheit geraten, aber jetzt macht jeder irgendetwas daraus....du hast sehr schöne Fotos für uns mitgebracht....
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gaben des Hollers - und das, was man mit ihnen anstellen kann - sind wirklich umfangreich, liebe Karin. Obendrein begleiten sie uns auch noch zuverlässig durchs ganze Jahr. Es ist doch wirklich ein Zaubergeschöpf!

      Fein, ich freue mich ;) Danke.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  8. Liebe Anna,

    das sind ganz herrliche Fotos und wunderschöne Collagen. Einen Bauernjasmin habe ich bei mir auch im Garten. Ich wusste aber auch nicht, dass der auch Pfeifenstrauch genannt wird. Toll hast Du auch die Tierchen abgelichtet.
    Die schwarzen Läuse tummeln sich bei mir auch. Ich habe schon zweimal mit Brennnessel-Sud gespritzt, aber leider hat es danach jedesmal geregnet - also war die Wirkung gleich Null.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Jutta, das geht ja mal wieder runter... ;)

      Ist der Duft nicht herrlich? Besonders wenn es abends wärmer ist!

      Die Brennnesseljauche würde ich an drei Tagen hintereinander versprühen. In hartnäckigen Fällen kannst du auch einen Schuss Kernseife und ein wenig Brennspiritus in Wasser mischen und versprühen.

      Drücke dir die Daumen für eine erfolgreiche Läusebekämpfung!

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  9. Hallo,

    wunderbare Fotoserien und Zaberwesen der Natur. Die Makroaufnahmen, v.a. von den Läusen und dem Käfer sind sehr beeindruckend und hängen direkt zusammen.

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Senna und herzlich willkommen bei den Zauberwesen. Schön, dass du hereingeschaut und auch gleich so liebe Zeilen hinterlassen hast. Darüber freue ich mich sehr! Danke :)

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  10. Wunderschöne Aufnahmen und ein sehr informativer Beitrag, liebe Anna!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir, liebe Kristina, und freue mich :)

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  11. Hallo Anna,

    genau: Fliederbeeren! :)

    Wunderschöne Fotos zeigst du da! Den Pfeifenstrauch hätt ich glatt für Jasmin gehalten... Solch einen haben wir auch im Garten - da hab ich ihn wohl jahrelang falsch benannt...

    Liebe Grüße zum Wochenende,
    viella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Viella,

      Fliederbeeren - genau! :D

      Mach dir nichts draus. So geht es den meisten. Bekannt ist er übrigens auch als 'Falscher Jasmin'!

      Danke, das wünsche ich dir auch.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  12. ...den Marienkäfer mag ich gern, liebe Anna,
    die Läuse eher nicht, aber sie sind natürlich im Garten zu finden...
    den Pfeifenstrauch habe ich auch schon gesehen ohne seinen Namen zu kennen...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer mag die schon, liebe Birgitt ;) Ameisen! Allerdings wird es nun auch schon wieder interessant, denn diese sind - jedenfalls soweit mir bekannt ist - sogar fähig, ganze Herden von Läusen regelrecht zu bewirtschaften. Sie melken (Stichwort Honigtau) und beschützen sie. Das ist doch faszinierend oder nicht?!

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  13. Hallo Anna,
    Die Blüten-Dolden des Schwarzen Holunders (bei uns Holdere genannt)verwenden wir u.a. für Holunder-Sirup, Holunder-Honig u. Holunder-Sekt. Ich selber lasse die duftenden Blüten lieber und ernte im Herbst die Beeren, aus denen ich mit dem Saftborn den Saft gewinne und einen excellenten Konfitüren-Gelee herstelle.
    Es ist die Schwarze Holunder-Blattlaus, die in grossen Populationen an jungen Holdere-Trieben den Saft aus der Pflanze saugt.
    Wir haben unsere Ofenbank zwischen Küche u. Esszimmer eingefeuert, um es wenigstens im Hause gemütlich zu haben. Ich sende Dir Grüsse in den Norden und wünsch Dir was... Ernst

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen lieber Ernst,

      finde ich gut, dass du die Dolden stehen lässt. Wir müssen der Natur ja auch nicht immer ALLES entnehmen ;)

      Vielen Dank für deinen Hinweis auf Aphis sambuci. Mir ist auch gerade aufgefallen, dass die Bildunterschrift nicht stimmt. Spaß gemacht hat mir übrigens, dass du mir anscheinend geschrieben hast, während ich die Korrektur vorgenommen habe :)

      So kühl ist es bei euch geworden? Oh je! Hier ist es auch frisch und regnerisch, doch einheizen müssen wir (noch) nicht. Allerdings ist es bei uns im Juni immer so, denn dann herrscht die Schafskälte!

      Ich wünsche dir einen schönen Sonntag ♡ und sende dir ein paar von den Sonnenstrahlen, die gerade aus der Wolkendecke hervorlugen.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  14. Tolle Fotos - bis auf die Läuse!
    Aber der Marini will ja auch leben! :o)

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Restsonntag!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und die Ameisen erst, liebe Gabi ;) Tja, so ist das in der Natur, was dem einen gefällt, ist dem anderen ein Gräuel :)

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  15. Liebe Anna, wie immer ein toller, informativer Beitrag von dir!
    Der Marienkäfer wird bestimmt keinen Hunger erleden müssen in diesem Jahr. Selten hab ich soviele Läuse gesehen, wie in dieser Saison...

    LG
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Annika. Schön, dass dir auch dieser Beitrag gefällt :)

      Stimmt! Gerade gestern habe ich viele Marini-Fotos für meinen nächsten Beitrag geschossen :) Mehr wird aber nicht verraten!

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas