Samstag, 9. Juni 2012

Und worum ging's?

Natürlich darum, wer, wann und wie lange auf "Magenta" liegen darf. Es kann ja wohl auch nicht sein, dass sich ein großer Herr Shikoba den halben Vormittag auf ihr verlustiert, während ein kleiner Aeosum nur aus der Ferne zuschauen darf. Das wäre ja noch schöner! Gedacht, getan. Herangepirscht. Dazugelegt. Unschuld geheuchelt... und während der Große noch meint, dass Kuscheln angesagt ist, geht's auf zum Angriff:


Attackeeeeeeeeeeeeee...

Vergrößerung per Bildklick


Frechheit siegt natürlich nicht immer und so trollte sich der kleine Widerständler auch bei uns recht schnell, nur um 10 Sekunden später einen weiteren Versuch zu starten. Bis dahin war ihm aber schon längst verziehen, denn im Zauberwesenland siegt immer die Liebe und niemand ist dem anderen lange böse!


Geteiltes Glück ist...



... "Magenta" ... Sie ist, ihr ahnt es sicher schon längst, die erklärte Lieblingsdecke, vor allem der Jungs, und manchmal möchten am liebsten alle gleichzeitig auf ihr liegen. Natürlich allein, denn Raum für sich brauchen Katzen eben auch. Kommt euch das nicht unheimlich bekannt vor?