Montag, 17. Juni 2013

SW-Fokus 071/13

Alchemilla vulgaris, der Frauenmantel, gehört für mich - neben Sedum und Sempervivum, Salbei, Eisenkraut, Lavendel, Erdbeere u. Mädesüß, um nur einige wenige zu nennen - zu den magischen Schutzpflanzen, mit denen ich mich gern umgebe, und die daher bei uns an allen Fenstern zu finden sind.

Alchemilla ist für mich darüber hinaus aber auch eine sehr zuverlässige Wetteranzeigerin, die frühzeitig vor herannahenden Gewittern und Regen zu warnen vermag, denn sie verfügt über die Fähigkeit, ihren Wasserkreislauf trotz gesättigter Luft, zu steuern. Da ich dies schon in einem früheren Beitrag beschrieben habe, spare ich mir hier eine nähere Erläuterung. Wer ihn lesen möchte, klickt hier und wer Lust auf weitere Bilder hat, hier.

Bei den Germanen war der Frauenmantel übrigens Frigg(a) geweiht und wird deshalb mancherorts auch heute noch "Friggas Blume" genannt.

Nun aber zu meinem Beitrag, der - ihr ahnt es vielleicht schon - aus mehr als zwei Bildern besteht. Weniger waren einfach nicht drin, dafür sind meine Liebe und Begeisterung für die kleine Alchemistin nun einmal zu groß