Mittwoch, 14. August 2013

Hai five!

Ich mag Haie (s. auch KatzenHaie) und ganz besonders mag ich die faszinierenden Zebrahaie (Stegostoma fasciatum, auch Leopardenhai).

Vor einigen Jahren gelangen mir von diesen herrlichen Geschöpfen im Sylter Aquarium einige unscharfe Fotos und wackelige Filmsequenzen, die ich zu einem kleinen Video zusammengestellt habe. Entstanden ist zwar kein berauschend schöner Film, doch wenn meine Sehnsucht wächst und ich gerade einmal nicht auf der Insel sein kann, dann sehe ich ihn mir an und bin schlicht und einfach glücklich!





Beste Bildqualität bei 480p. Im Vollbildmodus wirken die Aufnahmen etwas unscharf!
Ist der Bildschirm hier zu klein, empfehle ich den Wechsel auf die YouTube-Seite
(Ein Klick auf den Button unten im Bildrahmen genügt).



In der vergangenen Woche wurde meine kleine Sammlung vollkommen unerwartet um ein weiteres Highlight bereichert, denn im Meerwasser-Aquarium von Brest wurde die Geburt von Zebrahaibabys dokumentiert und gefilmt! Dies geschah übrigens zum ersten Mal in Europa und es versteht sich von selbst, dass ich meine riesengroße Freude über dieses überwältigend schöne Erlebnis mit euch teilen möchte.




Auf die Seite von Océanopolis Brest wechseln und mehr erfahren. Klick.



Obwohl ein Leben in einem Zoo natürlich keines ist, welches auch nur irgendeinem Tier zu wünschen ist, ist auch das Leben in freier Wildbahn, bedingt durch die Eingriffe des Menschen, kaum noch als natürlich zu bezeichnen. Gefährlich ist es außerdem, wie ein Blick in die IUCN Rote Liste, Stand 2003, verrät. Laut ihr gilt der Bestand der Zebrahaie als gefährdet! Ausführlicher Status: Vulnerable A2abcd+3cd+4abcd (3.1).
Eine deutsche Übersetzung der Version 3.1 ist hier hinterlegt.

Wie es heute, 10 Jahre später, um diesen Zustand bestellt sein mag, ist sicher nicht sehr schwer zu erraten, doch vielleicht werden wir auch positiv überrascht. Ich jedenfalls gebe die Hoffnung darauf erst auf, wenn die neuen Daten vorliegen!



Aktuelle Artikel:
Handelsbeschränkungen: Fünf Haiarten sollen geschützt werden
Cites-Konferenz: Japan und China scheitern mit Vorstoß gegen Hai-Schutz