Mittwoch, 2. März 2016

Informiert impfen

Kaum eine Debatte wird bei uns in Deutschland so emotional (leider häufig auch ohne jegliche Sachkenntnis) geführt, wie die rund ums Impfen. Natürlich sind Emotionen wichtig und wertvoll, keine Frage. Doch manchmal ist es einfach sinnvoller, den Kopf einzuschalten und Fakten gegeneinander abzuwägen.

Wer glaubt, dass sich die Gemüter lediglich erregen, wenn es um "Masernimpfungen" für Menschen geht, hat noch nie Forenbeiträge von Katzen- oder Hundemenschen gelesen. Was einem hier an Halbwissen und Verschörungstheorien begegnet, ist kaum zu glauben. Doch nicht nur dort wird gequacksalbert was das Zeug hält. Selbst die, die es (besser) wissen sollten, die Tierärzte nämlich, hofieren sehr oft die impfstoffherstellende Industrie und sprechen lediglich nach, was diese vorgibt. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn schließlich werden sie durch diese mithilfe von Incentives dazu angeregt bzw. verdienen gut an jeder einzelnen (am besten jährlich verabreichten) Impfung.

Bedeutet das, dass wir - die Menschen hinter den Zauberwesen - Impfgegner sind? Nein, das sind wir keineswegs. Wir legen lediglich großen Wert darauf, zu erfahren, was nötig und sinnvoll ist und was mensch getrost vernachlässigen kann. Bei uns ist jeder geimpft.

So weit, so gut! Woher aber nun nachvollziehbare Fakten nehmen? Mit wem sich austauschen? Wem sollte/kann mensch trauen?

Selbstverständlich kann ich nur für mich selber sprechen, doch ich vertraue u. a. der Journalistin Monika Peichl, die sich schon sehr lange, sehr intensiv mit der Thematik der Haustierimpfungen beschäftigt. Die Ergebnisse ihrer Recherchen sind in ihren Büchern "Katzen impfen mit Verstand" (1. Aufl. 2007) und "Haustiere impfen mit Verstand" (1. Aufl. 2009) nachzulesen. In beiden Büchern habe ich mich nicht nur wiedergefunden und bestätigt gesehen, nein, ich konnte auch viel Neues erfahren.



E-Books v. Mo Peichl - Eintrag Zauberwesen Homepage v. 08.03.2015
Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)
Link zur Autorenseite: ALTE Impf-Bücher jetzt als E-Books erhältlich



Mir gefällt, dass Mo Peichl kritisch hinterfragt, was es zu hinterfragen gibt und das bedeutet, dass sie ALLES hinterfragt. So sieht in meinen Augen investigativer Journalismus aus!

Inzwischen sind seit Erscheinung der o. g. Bücher einige Jahre ins Land gegangen und die Entwicklungen im Impfbereich vorangeschritten. Ob es dabei auch immer zu neuen Erkenntnissen zum Wohle unserer Tiere gekommen ist, bleibt allerdings fraglich, denn leider widersprechen sich auch weiterhin viele Veröffentlichungen von Impfgegnern und Impfbefürwortern. Es ist also dringend Zeit für ein neues Buch von Mo Peichl.

Und das wird tatsächlich kommen!

"Katzen impfen - Der kritische Ratgeber" soll es heißen und auch wenn ich das Buch noch gar nicht kenne, spreche ich, so sicher bin ich bei dieser Autorin, schon jetzt eine klare Kaufempfehlung dafür aus.

Der Erscheinungstermin steht bislang noch nicht fest, wird jedoch in Mo Peichls Blog "Update Haustierimpfungen" (hoffentlich zeitnah) bekannt gegeben werden. Ich freue mich schon mal vor!



© Monika Peichl
Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung.






In eigener Sache

Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich dem obigen Artikel den nachfolgenden Hinweis anschließe oder ob es nicht besser wäre, ein neues Post ein paar Tage später folgen zu lassen. Da es sich hierbei jedoch darum handelt, dass jemand versucht, sich auf Kosten anderer zu bereichern, halte ich es für richtig und wichtig, mich an dieser Stelle zum Thema zu äußern.

Worum geht's?

Als ich aktuell bei Amazon "Monika Peichl" als Suchbegriff eingegeben habe, erhielt ich erwartungsgemäß eine Liste ihrer Bücher. Zwischen einer Reihe von Covern befand sich jedoch - gänzlich unerwartet - eines meiner Fotos, welches ich 2011 für den Beitrag "Impfen oder nicht impfen? - Eine Ergänzung" hier im Blog aufgenommen hatte. Es zeigt unseren Junior vor dem Buchtitel.



Fluffy Junior vor unserem Exemplar



Dieses Foto hat sich die betreffende Verkäuferin widerrechtlich angeeignet!

Darüber hinaus, und das empfinde ich als besonders infam, wurde es für ein Angebot genutzt, dessen Preis ich diplomatisch als "vollkommen überzogen" bezeichnen möchte. Für so etwas würde ich niemals eines meiner Fotos hergeben!

Freie Marktwirtschaft hin oder her. Es ist - gelinde gesagt - unanständig € 400.00 für ein Buch zu verlangen, für das frau selbst absolut nichts beigetragen hat!





Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)


Ich habe mich selbstverständlich umgehend mit Amazon in Verbindung gesetzt und darum gebeten, dass das Foto unverzüglich aus deren Datenbanken gelöscht wird. Weitere Schritte behalte ich mir vor.

Nachmittags habe ich mein Foto auch auf der Plattform von Buchpreis24.de entdeckt.

Außerdem hat sich ein zweiter Anbieter bei Amazon meines Fotos bedient. Da in diesem Fall der Versand über Amazon läuft, habe ich das Unternehmen darauf aufmerksam gemacht, dass sie sich nunmehr ebenfalls am Missbrauch des Copyrights beteiligen, da Ihnen inzwischen bekannt ist, dass das Foto widerrechtlich genutzt wird.

Kommentare:

  1. Oh ja das Streitthema überhaupt entweder die Leute sind dafür oder dagegen, dass es auch etwas dazwischen gibt sehen wenige.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider wahr, liebe Soni. Trotzdem mache ich weiterhin aufmerksam ;) Vielleicht fange ich ja doch noch irgendwo irgendjemanden ein!

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  2. zu Deinem Update: Es wird immer unverschämter im Netz .. ich kann es wieder mal nicht glauben!

    Und zum Thema Impfungen:
    Es ist wie beim Menschen, was ist nötig und was ist möglich ... trotzdem oder gerade deswegen, ein wichtiges Thema.

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sagst es, liebe Andrea. Online scheinen sich viele sehr sicher zu fühlen.

      Stichwort Impfungen: Aufklärung ist alles. Daher bin ich Mo Peichl dankbar, dass sie sich die Arbeit macht, ein neues Buch aufzulegen. Sie leistet damit einen Beitrag, der nicht mit Gold aufzuwiegen ist!

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas