Samstag, 16. April 2016

© - Die Sache mit dem Urheberrecht (Copyright)

Am 02. März 2016 schrieb ich hier im Blog im Anschluss an die Vorankündigung zu M. Peichls neuestem Buch "Katzen impfen - Der kritische Ratgeber":

[...]

Ich habe lange hin und her überlegt, ob ich dem obigen Artikel den nachfolgenden Hinweis anschließe oder ob es nicht besser wäre, ein neues Post ein paar Tage später folgen zu lassen. Da es sich hierbei jedoch darum handelt, dass jemand versucht, sich auf Kosten anderer zu bereichern, halte ich es für richtig und wichtig, mich an dieser Stelle zum Thema zu äußern.

Worum geht's?

Als ich aktuell bei Amazon "Monika Peichl" als Suchbegriff eingegeben habe, erhielt ich erwartungsgemäß eine Liste ihrer Bücher. Zwischen einer Reihe von Covern befand sich jedoch - gänzlich unerwartet - eines meiner Fotos, welches ich 2011 für den Beitrag "Impfen oder nicht impfen? - Eine Ergänzung" hier im Blog aufgenommen hatte. Es zeigt unseren Junior vor dem Buchtitel.



Fluffy Junior vor unserem Exemplar



Dieses Foto hat sich die betreffende Verkäuferin wider-rechtlich angeeignet!

Darüber hinaus, und das empfinde ich als besonders infam, wurde es für ein Angebot genutzt, dessen Preis ich diplomatisch als "vollkommen überzogen" bezeichnen möchte. Für so etwas würde ich niemals eines meiner Fotos hergeben!

Freie Marktwirtschaft hin oder her. Es ist - gelinde gesagt - unanständig € 400.00 für ein Buch zu verlangen, für das frau selbst absolut nichts beigetragen hat!





Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)


Ich habe mich selbstverständlich umgehend mit Amazon in Verbindung gesetzt und darum gebeten, dass das Foto unverzüglich aus deren Datenbanken gelöscht wird. Weitere Schritte behalte ich mir vor.

Nachmittags habe ich mein Foto auch auf der Plattform von Buchpreis24.de entdeckt.

Außerdem hat sich ein zweiter Anbieter bei Amazon meines Fotos bedient. Da in diesem Fall der Versand über Amazon läuft, habe ich das Unternehmen darauf aufmerksam gemacht, dass sie sich nunmehr ebenfalls am Missbrauch des Copyrights beteiligen, da Ihnen inzwischen bekannt ist, dass das Foto widerrechtlich genutzt wird.


...

So ging die Geschichte aus

...

Inzwischen ist das Bild vom Junior sowohl von Buchpreis24.de, als auch von Amazon.de von den jeweiligen Angebotsseiten gelöscht bzw. durch andere Bilder ersetzt worden.

Obwohl es nicht ganz einfach gewesen ist, möchte ich mich an dieser Stelle nicht darüber auslassen, wie viele Emails in den vergangenen Wochen hin und her gingen oder mich darüber beschweren, wie mit mir umgegangen wurde. Dies ist der jeweiligen Unternehmenskultur geschuldet und interessiert mich nicht weiter. Mir liegt vielmehr daran, denjenigen, die ebenfalls von einer Verletzung des Copyrights betroffen sind, Mut zuzusprechen, sich zur Wehr zu setzen. Am Ende hat sich meine Hartnäckigkeit ausgezahlt und darauf kommt es an!

Wer meint, dass es nur um ein Foto ginge und daher der Aufwand der "Rückaneignung" nicht im Verhältnis zur Sache stünde, würde sich zugunsten Krimineller in Verzicht üben. Um es deutlich zu sagen: Es geht darum, dass sich mehrere Menschen mein Eigentum angeeignet haben, es also als ihres ausgaben. Das ist keine Kleinigkeit, sondern Diebstahl.

Erschwerend kommt hinzu, dass diese Personen mithilfe meines Fotos versucht haben, Exemplare eines Buches zu veräußern, welches nicht mehr aufgelegt wird. Die Autorin von "Katzen impfen mit Verstand", Monika Peichl, ist bekannt für ihre hervorragende journalistische Arbeit. Auch heute noch wird ihr Buch gern empfohlen (z. B. von mir) und so wird es auch immer wieder von Interessierten nachgefragt. Und hier schließt sich mit einem Blick auf die Moral der Kreis meiner Beanstandungen: Ich halte es für absolut verwerflich, jemandem, der sich informieren möchte und daher an einem bestimmten Buch interessiert ist, dieses zu Wucherpreisen anzubieten. Mit anderen Worten die Lage des Suchenden auszunutzen. So ein Verhalten ist verabscheuungswürdig und wird niemals meine Zustimmung und/oder Unterstützung finden!

Mir sind mein Ruf und der Schutz meines Eigentums wichtig. Unberechtigte Zugriffe werden darum von mir nicht geduldet.

Schlussstrich: Monika Peichl arbeitet, wie schon erwähnt, an einem neuen Buch. Außerdem bietet sie "Katzen impfen mit Verstand" längst als e-Book zu einem vernünftigen Preis an. Es bestehen für die Wegelagerer also kaum Aussichten auf Erfolg. Dass sie es trotzdem versuchen, ist deren Angelegenheit - solange sie es tun, ohne mich hineinzuziehen!



Weil ich die Seiten, trotz des positiven Ausgangs, noch eine Zeit lang im Auge behalten möchte:

Buchpreis24.de: Angebotsübersicht - Anbieterseite

Amazon.de: Angebotsübersicht - Anbieterseite I - Anbieterseite II

http://ecx.images-amazon.com/images/I/314tfntfUXL._SS160_.jpg Noch nicht gelöscht, der Link zum Foto.

Kommentare:

  1. Weißt du was? Ich habe schon so oft gelesen, das Bilder geklaut werden. Echt doof die Sache!!
    Wie oft habe ich mich geärgert, das ich nicht so schöne Bilder, z:B. wie du machen kann. Aber nun bin ich froh. Weil meine Bilder keiner wohl gebrauchen kann.

    Gut das du dich dahinter geklemmt hast und dein Recht eingefordert hast. Das ist doch eine Schweinerei, so einfach sich bei anderen sich deren Bildern bedienen.

    So, nun habe ich auch mein Herz erleichtert.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut, dass du dein Herz erleichtert hast, liebe Paula. Es bringt nichts, Ärger zu konservieren!

      Viele sind leider dem Irrtum erlegen, dass das Internet ein Selbstbedienungsladen ist. Außerdem wähnen sie sich in der Anonymität sicher.

      Raffke & Co sterben wohl nie aus ...

      Schön finde ich, dass dir meine Fotos gefallen. Für dieses feine Kompliment danke ich dir sehr :)

      Apropos. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und das gilt auch für Fotografen. Da heißt es üben, üben, üben! Irgendwann bist du von deinen Fotos so überzeugt, wie ich es von meinen bin. Du bist jedenfalls auf einem guten Weg!

      Einen schönen Sonntagabend und ...

      alles Liebe
      Anna

      Löschen
  2. Anna geklaut ist geklaut und jeder der erwischt wird muss dafür gerade stehen.Gut was du da zurück gefordert hast..falls man es so nennen kann.
    LG vom katerchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau so ist es, liebes Katerchen!

      Finde ich auch ;)

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  3. Es ist eine Frechheit wie alles einfach genommen/geklaut wird und super, dass Du, wenn auch mit viel Mühe, etwas dagegen unternommen hast. Man darf das nicht einfach akzeptieren.

    LG Soni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mich erzürnt vor allem, liebe Soni, dass Unternehmen partizipieren und anschließend so tun, als wäre nichts gewesen.

      Glaube nur ja nicht, dass sich irgendjemand bei mir entschuldigt hat ...

      ;)

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen
  4. Ich habe bei deinem Foto erst die gedacht, es sei das Buchcover. 400 Euro für ein Buch ??? Wo sind wir denn. Ist das antiquarisch so wertvoll? Oder eine medizinische Rarität. Wie es auch sei - gut dass es eine Neuauflage geben wird.

    Den Bilderklau wird man nicht verhindern können. Hilft nur ein Logo so in das Foto gesetzt, dass sich niemand die Mühe macht es weg zu stempeln. Hier ein Link zu dem Thema. Vielleicht hilft das beim entspannteren Umgang mit dem Thema :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. äh, der Link ...
      http://fotoschule.fotocommunity.de/bilderklau-gestohlene-fotos-im-intenet-finden/

      Löschen
    2. Hallo liebe Christiane,

      ich bin total entspannt ;) Trotzdem werde ich es niemals akzeptieren, dass jemand unerlaubt meine Bilder verwendet.

      Da ich um die Neigung mancher Mitmenschen weiß, tragen daher alle meine Fotos üblicherweise das Zauberwesen-Zeichen. Das Coverfoto hat hingegen keines, weil ich mir das Buch nicht zu eigen machen wollte.

      Das Buch wurde nicht mehr aufgelegt und so dachten sich die Anbieter wohl, dass sie Kasse machen können.

      Ich freue mich schon jetzt auf die Neuauflage und es wird hier im Blog auch eine Rezension dazu geben.

      Danke für den Link. Habe den Beitrag gelesen und für gut befunden :) Er ist sicher hilfreich für die, denen nicht bewusst ist, dass manche das I-Net als Selbstbedienungsbuffet betrachten.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas