Dienstag, 9. August 2016

Hilfreiche Helferlein

Weil Gardi im vergangenen Jahr unter erheblichen Augenproblemen (s. u.) gelitten hatte, suchte ich nach einem sanften Mittel, mit welchem ich die Region rund um ihre Augen säubern konnte. Dabei bin ich auf die umfangreiche Produktpalette der Marke AniForte aus dem Hause Görges Naturprodukte GmbH gestoßen, die - nebenbei bemerkt - nicht nur für Katzen produzieren, sondern auch für Hunde, Pferde, Nagetiere, Vögel, Geflügel, Schafe und Ziegen.

Nachdem ich in den letzten Monaten nun schon einige Artikel gekauft, getestet und für gut befunden habe, sind drei von ihnen mittlerweile fester Bestandteil der Zauberwesen-Apotheke:
  1. AniForte® Sanfte Augenpflege mit Augentrost
  2. AniForte® natürliche Ohrenpflege mild für Katzen
  3. AniForte® Zahnstein-EX
Ein Klick auf die Verlinkungen führt auf die jeweiligen Seiten von AniForte, die ausführliche Produktbeschreibungen enthalten.


Ein Produkt jedoch hat es den Zauberwesen wohl auch geschmacklich ganz besonders angetan. Jedenfalls stürzen sie sich auf ihre Teller, als würden dort ganz besondere Leckerbissen liegen, sobald ich es unter ihr Futter gemischt habe.

AniForte® Mineral Formel ist ein Nahrungsergänzungsmittel, welches ich, wie Taurin und Zahnstein-EX, regelmäßig ihrem Futter hinzufüge. Seitdem ich dies tue, ist das Fell aller meiner schnurrigen und inzwischen ein wenig älter gewordenen Mitbewohner noch einmal so schön! Dass man das noch steigern könnte, hätte ich nicht für möglich gehalten, denn seidiger als seidig geht ja wohl nicht, oder? Inzwischen weiß ich, es geht sehr wohl!

Die Produkte von AniForte empfehle ich mit gutem Gewissen. Ihre Qualität kann ich nur als hervorragend bezeichnen und das Preis-Leis­tungs-Ver­hält­nis insgesamt stimmt. Auch der Service wird bei Görges großgeschrieben, wie ich anhand einer Reklamation feststellen durfte. Diese wurde zeitnah und sehr kundenorientiert bearbeitet.

Unternehmen beurteile ich immer danach, wie sie mit Beschwerden umgehen. Dieses hat fünf Sterne verdient.


Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)


Und noch einmal AniForte in der Praxis: Ende letzten Jahres waren Gardis Augen ständig gereizt und gerötet und das Umfeld rund um ihre Augen war bräunlichrot verfärbt. Vor allem im Bereich der inneren Augenwinkel saß dauerhaft eine feuchte "Matschepampe", die sich manchmal bis zum Nasenwinkel hinunterzog. Diagnose: Verstopfung der Tränenkanäle, mgl. Dacryocystitis (Entzündung des Tränen-Nasen-Gangs) mit begleitender Konjunktivitis (Entzündung der Bindehaut).

Um es gleich vorweg zu nehmen, Gardi ist inzwischen wieder ganz gesund und das sogar ohne OP! Unser Tierarzt (ein wahrer Schatz!) hatte diese Möglichkeit zwar erwähnt, jedoch auch sogleich davon abgeraten, weil ein dauerhafter Erfolg nicht garantiert sei. Ein Antibiotikum hielt er gleichfalls (noch) nicht für angezeigt, sondern stimmte mir zu, dass ich zunächst meine begonnene homöopathische Behandlung weiterführen solle.

So erhielt Gardi in der Folgezeit nach der erwähnten Säuberung ihrer Augen mit AniForte® Sanfte Augenpflege und einer Gabe Euphrasia D3 Augentropfen, leichte Massagen der betroffenen Partien, welche sie sehr entspannt genossen hat. Es war ihr deutlich anzumerken, dass es durch sie zu einer merklichen Druckentlastung kam. Gleichzeitig hielt ich ihre Ohren penibel sauber, indem ich ihr regelmäßig AniForte® natürliche Ohrenpflege mild verabreichte und ihre äußeren Gehörgänge reinigte. Desweiteren bekam Gardi anfangs Opium C30 und später Allium cepa C30, jeweils als Globuli.

AniForte® Sanfte Augenpflege macht ihrem Namen alle Ehre, denn auch nach längerer Anwendung zeigten sich keinerlei Hautreizungen. Auch die Haarstruktur blieb vollkommen intakt und es fielen keine Haare aus. Alle Verunreinigungen konnte ich ganz leicht und ohne größeren Druck ausüben zu müssen herauswischen. Das Produkt ist äußerst ergiebig und sparsam im Verbrauch.

AniForte® natürliche Ohrenpflege mild holt auch aus der Tiefe zuverlässig Ohrschmalz (Cerumen) hervor. Davon konnte ich mich in den vergangenen Monaten gründlich überzeugen. Praktischerweise ist die Flasche mit einer längeren Tülle versehen, sodass die Tropfen auch tatsächlich dort ankommen, wo sie ihr nützliches Werk verrichten sollen. Auch diese Tropfen sind sparsam im Verbrauch und überaus effektiv.


Vergrößerung per Bildklick - Beste Darstellung im Vollbild (F11)


Geduld und Ausdauer gehörten diesmal außerdem zur Behandlung dazu und einmal mehr war ich hingerissen von Gardis bedingungslosem Vertrauen und ihrer rührenden Bereitschaft, mich einfach schalten und walten zu lassen. Was ich ihr abverlangte, gefiel ihr zwar nicht unbedingt, doch sie ließ alles geduldig über sich ergehen.

Meine kleine Herzenskönigin, du bist das Wunder in meinem Leben, über das ich immer wieder aufs Neue staune!

Kommentare:

  1. Gerade heute entdecke ich bei Imri auch wieder mal so einen leichten Matschefilm an einem Auge.
    Der begleitet sie - mal mehr, mal weniger - in den letzten Jahren. Ob mit TA oder ohne, wir haben bisher nicht rausfinden können, was der Auslöser ist.

    Ich beobachte es jetzt noch ein paar Tage und ansonsten muss ich mir Deine links doch mal näher ansehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Toi, toi, toi, liebe Andrea. Für dich und natürlich vor allem für Imri!

      Ich hoffe, dass es sich um etwas Harmloses handelt und du dem Auslöser doch noch auf die Spur kommen wirst.

      Alles Liebe
      Anna

      Löschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas