Mittwoch, 3. Februar 2016

Eure Unterstützung ist wichtig und dringend erforderlich

Heute Morgen erreichten mich die nachfolgenden Bitten um Unterstützung. Selbstverständlich werden wir diese Petition unterzeichnen und hoffen, dass ihr dies ebenfalls tun werdet.

Die Veröffentlichung der Texte geschieht mit freundlicher Genehmigung der Verfasserinnen. Teilen ist ausdrücklich erlaubt!



Heute bitten wir ausnahmsweise um Eure Mithilfe, jeder Tierhalter ist davon betroffen: Ergänzungsfuttermittel, Kräuter, und Supplemente sind in Gefahr!

Es liegt eine Petition beim Bundestag vor, die bis zum 24. Februar 50.000 Unterschriften braucht um überhaupt eine Chance zu bekommen, diese Verordnung zu ändern oder verhindern. Die EU plant eine neue Verordnung für Tierarzneimittel. Die neue Verordnung würde Alternativen zu Antibiotika in tierärztliche Hände geben. Das betrifft auch Nahrungsergänzungsmittel wie Kräuter, Kräutermischungen, Homöopathika, naturheilkundliche Produkte und Pflegemittel.