Samstag, 17. September 2016

Die leise Verseuchung unserer Weltmeere

"Plastik. Gefährliches Fressen im Ozean" - In dieser multimedialen Webdokumention von Arte/ZDF unter Mitarbeit der FAZ werden die Auswirkungen der Plastikvermüllung unserer Weltmeere beleuchtet.

Sie gefällt mir so gut, dass ich sie auf unserer Homepage im Bereich Tierschutz integriert haben.

Zudem strahlt Arte zu diesem Thema heute Abend die Dokumentation "Mikroplastik im Meer" aus.

Abschließend möchte ich euch noch gern auf den informativen Artikel der FAZ "Warum dem Planeten bei all dem Plastik übel wird" aufmerksam machen.

Jeder kann (und sollte!) auf vielfältige Weise dazu beitragen, den Plastikmüll massiv einzuschränken, denn mit plastikverseuchten Weltmeeren ist der Mensch ebenso wenig überlebensfähig wie mit abgeholzten Dschungelgebieten und versiegendem oder vergiftetem Grundwasser.


Nachtrag am 18.09.2016

"Absurder geht nicht: 10 Plastikverpackungen, die an der Menschheit zweifeln lassen". Bildergalerie auf Utopia.de.

K(l)eine Überraschung - auch Simon mag Ragdolls!