Freitag, 18. Februar 2011

Katzenmusik-Walzer op.67 von Philipp Fahrbach Vater

So schön kann Katzenmusik sein! Zumindest wenn es sich um den Katzenmusik-Walzer op.67 von Philipp Fahrbach handelt >^._.^<
 


Interpreten: Wiener Biedermeier Solisten: Hans Grötzer 1.Vl, Jan Eckhard 2.Vl, Wolfgang Jelinek Vla, Mario Schott-Zierotin Kb, Peter Totzauer perc, Gerlinde Jelinek, Susanne Laub, Halina Piskorsky sopran.

Kommentare:

  1. Liebe Anna Felicitas, Miau, Miau. Ganz lustig gemacht die Musik, kreativ, doch irgendwie nicht ganz mein Musikgeschmack. Aber über Geschmack lässt sich ja bekanntlich nicht streiten.

    Die Musik ist ein Beweis dafür, wie sehr Katzen uns Menschen im Alltag inspirieren...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  2. Liebr Rainer,
    dann geht es dir wie mir ;) Auch ich mag dieses Stück nicht besonders gern, bin aber hingerissen, von der Kreativität des Komponisten und der Leidenschaft der Interpreten!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Ich find´das Stück herrlich und ich kannte es nicht! So was aber auch. Und ich habe natürlich schon ein paar Mitmaunzerinnen im Auge, mit denen ich zusammen maunzen könnte...
    Ich plane ja schon seit Jahren einen Katzenabend. Da gibt es in der klassischen Musik jede Menge an wunderbar geeigneten Stücken, die man mit nur wenigen Änderungen verkatzen könnte. Z.B.: "Der Vogelfänger bin ich ja..." oder "Du holde Katz´..." ...

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Mizi,
    wie schön ist das! Es freut mich, dass ich etwas zu deinem Katzenabend beisteuern konnte ;)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas