Mittwoch, 9. März 2011

Bundesländer wollen Gentechnik im Saatgut zulassen

[...] Kaum hat Brüssel die Nulltoleranz für nicht zugelassene gentechnisch veränderte Organismen (GVO) im Futtermittel gekippt, schon wollen einige Bundesländer das Reinheitsgebot im Saatgut aufweichen. Dazu liegt ein Antrag des Agrarausschusses beim Bundesrat, über den am 18. März 2011 abgestimmt werden soll. Doch nur garantiert sauberes Saatgut bannt die Gentechnik vom Acker und vom Teller. [...] Quelle: Campact.

Bitte hier die 5-Minuten-Info von Campact weiterlesen!
Unterzeichne den Appell an deinen Ministerpräsidenten!
Informiere deine Freunde
Lies meinen Artikel über Monsanto auf Pagewizz!

!!! Bitte wechsel auch zur Seite von Avaaz.org und unterzeichne dort die laufende Pedition an die Europäische Kommission !!!
Danke lieber Daniel für diesen so überaus wichtigen Link.


Lass unsere Stimmen zu einer verschmelzen, 
für eine starke und gesunde Umwelt! 

Danke, dass du mitmachst! 

Kommentare:

  1. Danke für die Info, habe gleich mal unterschrieben!

    Liebe Grüße und noch einen schönen Abend ;)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anna,

    da ich aus NRW bin, kann ich nicht mehr mitmachen, denn NRW hat sich bereits gegen Gentechnik im Saatgut erklärt...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  3. Prima! Danke carnam :)

    Dir auch einen schönen Abend.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Glückliches NRW, lieber Rainer!

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Hi Anna!

    Leider werden wir uns, über kurz oder lang, dagegen nicht mehr wehren können, befürchte ich. Monstanto, Pioneer und all die anderen (obwohl: Soviele sind es ja gar nicht...) haben längst damit begonnen ihre Sorten Einfluss auf andere Pflanzen nehmen zu lassen. :/

    Nichts desto trotz ist ein Protest natürlich unerlässlich!

    lG,
    Daniel

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Daniel,

    obwohl ich diese Möglichkeit ebenfalls in Betracht gezogen habe, bin ich nicht bereit mich jetzt schon geschlagen zu geben. Deshalb habe ich im vergangenen Jahr z.B. den Artikel über Monsanto geschrieben, denn ich musste feststellen, dass viele dieses Unternehmen und seine Machenschaften gar nicht kennen und deshalb veröffentliche ich hier - obwohl eigentlich eine politfreie Zone - die Aufrufe und Informationen von Campact.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Recht so!

    Mich schockiert's jedes Mal auf's Neue wieviele diesen Konzern gar nicht kennen, den ich für eine der Wurzeln des Übels halte.

    Das Unterlaufen dieser Gesetze und andere Missstände (drei "s", wie dämlich...) haben mich dazu gebracht mich u.a. bei Avaaz zu engagieren (ich bin aber alles andere als unpolitisch...*smile*). Wenn Du Zeit hast - vielleicht ist das ja auch was für Dich? http://www.avaaz.org/de/eu_gmo/

    lG,
    Daniel

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den interessanten Link, lieber Daniel. Die Avaaz-Seite werde ich mir morgen gern ansehen. Der erste Blick war schon sehr vielversprechend!

    Gute Nacht.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas