Freitag, 11. März 2011

Erdbeben und Tsunami in Japan

Aus Respekt und Mitgefühl für die Betroffenen habe ich meinen vorherigen Beitrag zurückgezogen. 

Den Angehörigen der Opfer gilt mein tief empfundenes Beileid! Ich bete, dass sich die Folgen für die Bevölkerung Japans, wie überhaupt für alle im Pazifikraum lebenden Menschen, in Grenzen halten und ihnen nötige Hilfe schnellstens zuteil wird. 

Ich bin von dieser Nachricht sehr erschüttert. 



Kommentare:

  1. Liebe AnnaFelicitas,

    das ist wirklich eine erschreckende Katastrophe und ich verstehe Deinen Post...

    Liebe Grüße Rainer

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anna,

    ich hoffe, dass diese Katastrophe damit wenigstens _vorbei_ ist.

    lG,
    Daniel

    AntwortenLöschen
  3. wenn die Natur sich gewaltig bewegt, wird der Mensch sehr klein. Ohnmacht wird ihm bewußt.

    und wieder hat sie sich bewegt. Schlimmes ist passiert.

    Gruß von Bruni, die eigentlich nur nach den kleinen Katzen sehen wollte ...

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Rainer,

    das (fröhliche) Post über meinen besonderen Kraftort konnte ich in dem Moment, als mich die Nachrichten erreichten, einfach nicht mehr stehen lassen, es wäre mir rücksichtslos vorgekommen. Da ich mich mit diesem Land und seinen Menschen so verbunden fühle, war und ist es mir wichtig innezuhalten. Zumal sich die nächste Katastrophe schon anzubahnen scheint ... (ó_ò)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Daniel,

    ich wünsche und hoffe es ebenfalls! Leider weisen die Nachrichten heute Morgen aber eher auf ein weiteres Schreckensszenario hin (ó_ò)

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Bruni,

    du sagst es! Aber werden wir, die wir verschont blieben, daraus lernen? (._.);

    Ich danke dir für dein Hereinschauen und dein Interesse an den kleinen Katzen.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  7. Diese Katastrophe erschüttert zutiefst, hoffentlich haben diese furchtbaren Schreckensmeldungen bald ein Ende.

    Liebe Grüße, Christina

    AntwortenLöschen
  8. Ja, es scheint, als wäre das erst der Anfang gewesen.

    Und als wäre die Katastrophe an sich nicht schon schlimm genug steht zu befürchten, dass wir - die Menschheit - sich als lernresistenter erweisen wird als jemals zuvor. Wie immer.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Christina,

    ich wünsche es allen Bewohnern Japans auch, befürchte jedoch, dass es noch viele in der nächsten Zeit geben wird. Das Ausmaß der Katastrophe hat Dimensionen, die kaum vorstellbar, und längst noch nicht zur Gänze erfasst worden, sind.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Daniel,

    höre ich die Äußerungen der Bundeskanzlerin und ihres Vizes steht genau das im Raum - bei ihnen ... Ob aber der Wähler auch diesmal auf das übliche Politik-Blabla hereinfällt? Ich habe da meine Zweifel ;) und schaue optimistisch nach vorn.

    Alles Liebe
    Anna

    AntwortenLöschen

Ich danke dir für deinen Eintrag @>->- und freue mich darauf ihn nachher zu lesen! Hab eine schöne Zeit, AnnaFelicitas